Russland will Nato-Erklärung zu Verteidigungsplan für Baltikum

14. Februar 2016 - 13:14 Uhr

Nach der Veröffentlichung eines Nato-Geheimplanes zur Verteidigung der baltischen Staaten hat Russland nun eine Erklärung des Verteidigungsbündnisses gefordert. "Natürlich haben wir in Zusammenhang mit den Enthüllungen von WikiLeaks Fragen", sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow. "Jetzt erwarten wir Antworten. Wir glauben, dass wir ein Recht darauf haben", wurde er zudem von Interfax zitiert.

WikiLeaks hatte geheime Nato-Pläne enthüllt, wonach neun Nato-Divisionen aus den USA, Großbritannien, Deutschland und Polen im Fall eines Angriffs auf Polen oder die baltischen Staaten gegen russische Soldaten kämpfen sollten. Auf Drängen der USA und Deutschlands seien die Notfall-Pläne in diesem Jahr beschlossen worden, berichtete die britische Zeitung 'Guardian" unter Berufung auf Berichte von US-Diplomaten.