Russland: Sabotage bei Raumfahrt-Pannen möglich

14. Februar 2016 - 13:24 Uhr

Für die schwere Pannenserie in der russischen Raumfahrt hat die Moskauer Raumfahrtbehörde Sabotage als Ursache nicht ausgeschlossen. "Heute existieren sehr mächtige Mittel, um Flugkörper zu beeinflussen", sagte Behördenchef Wladimir Popowkin der Zeitung 'Iswestija'.

Die zahlreichen Fehlstarts im vergangenen Jahr könnten durchaus auch mit "technischen Störungen von außen" zusammenhängen, mutmaßte Popowkin. Bereits kurz nach dem Verlust der Marsmond-Sonde 'Phobos-Grunt', die an diesem Sonntag abstürzen sollte, hatte Russland im November die starke Strahlung einer US-Radarstation in Alaska mitverantwortlich für die Panne gemacht.