Russland rüstet sich für Massenproteste vor Wahl

14. Februar 2016 - 13:08 Uhr

Vier Wochen vor der russischen Präsidentenwahl rüsten sich Moskau und andere Städte für die größten Massenproteste des Landes seit etwa 20 Jahren. Allein in der Hauptstadt sei an diesem Samstag ein Großaufgebot der Sicherheitskräfte für die erwarteten rund 100.000 Demonstranten im Einsatz.

Vor der Wahl am 4. März will die Opposition ungeachtet der winterlichen Extremkälte in Moskau rund 50.000 Menschen auf die Straße bringen. Anhänger von Regierungschef Wladimir Putin haben eine Gegendemonstration angekündigt, um den Kremlkandidaten zu unterstützen.

Die Oppositionskundgebung unter dem Motto "Für ehrliche Wahlen" gilt als Anti-Putin-Protest. Viele Menschen in Russland unterstützen die Rückkehr Putins in den Kreml nicht. Der Politiker war bereits von 2000 bis 2008 Präsident. Die Regierungsgegner hatten zuletzt bei Massenprotesten am 24. Dezember mehr als 100.000 Demonstranten bei einer Kundgebung versammelt. Nun haben die Behörden erstmals einen Marsch mit Zehntausenden Menschen durch das Zentrum genehmigt.