Ruhige Stichwahl in Ägypten

14. Februar 2016 - 12:42 Uhr

Ohne die große Begeisterung der ersten zwei Wahltage sind die Ägypter erneut zu den Urnen gegangen. Der Andrang vor den Wahllokalen war am Morgen nicht allzu groß. Die Stichwahl findet nur in Wahlbezirken statt, in denen beim ersten Wahlgang vor einer Woche kein Kandidat eine absolute Mehrheit erzielt hatte.

Allerdings haben bisher überhaupt nur 4 Kandidaten Direktmandate erreicht, weshalb die Wähler jetzt noch über 52 der insgesamt 56 Direktmandate abstimmen müssen. Für ihre Stimmabgabe haben sie Zeit bis Dienstagabend. Beim ersten Wahlgang der ersten Phase hatte die Wählerbeteiligung bei rund 60 Prozent - und damit für ägyptische Verhältnisse außergewöhnlich hoch - gelegen.

Bisher liegen die gemäßigten Islamisten auf dem ersten Platz, gefolgt von den radikalen Islamisten. Die Allianz der Linken und Liberalen muss sich bisher mit dem dritten Platz begnügen.