Weil sein Auto falsch parkte?

Streit auf Rüsselsheimer Parkplatz eskaliert: Mann schießt Opfer ins Gesicht

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

24. Februar 2021 - 9:02 Uhr

Angriff mit Schreckschusspistole – Opfer leicht verletzt

Bei einem Streit um ein geparktes Auto auf einem Parkplatz in Rüsselsheim hat ein Mann seinem Kontrahenten mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht geschossen. Das 33 Jahre alte Opfer kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Jetzt ermittelt die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen entbrannte der Streit wohl um einen nicht zugelassenen Wagen, der auf einem Privatparkplatz abgestellt worden war.

Rugbyring in Rüsselsheim: Streit um geparktes Auto eskaliert

Eine knappe halbe Stunde nach der Tat stellte sich der Schütze, ein 32-Jähriger, auf der Polizeistation. Er gab an, bei der Auseinandersetzung im Rugbyring von dem anderen mit einem Messer angegriffen worden zu sein. Daraufhin habe er sich mit der Schreckschusswaffe zur Wehr gesetzt. Einsatzkräfte fanden das Messer später am Tatort. Auch der 32-Jährige wurde laut Polizei leicht verletzt, gegen beide Männer wurde jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: DPA