Schönes Gefühl, nicht allein zu sein

Junge im Rollstuhl hin und weg vom Plakat eines anderen Jungen im Rollstuhl

Kind im Rollstuhl
© Facebook/Ollie's World

17. Februar 2020 - 10:37 Uhr

Netz feiert Diversität

Demi Garza-Pena ist völlig gerührt, als sie dieses Foto von ihrem Sohn Ollie schießt: Der Zweijährige sitzt wie gebannt vor einem Werbeplakat - die Reklame zeigt einen anderen Jungen, der im selben Rollstuhl sitzt wie Ollie. Ein Kind im Rollstuhl und das auch noch auf einem Werbeplakat - eine absolute Seltenheit, die den Jungen so richtig verblüfft. Die Mutter postet das Bild anschließend bei Facebook und entfacht damit eine Welle der Begeisterung. 

Kinder mit Behinderungen als Models

Ollie war völlig begeistert, erzählt seine Mutter. "Er starrte das Bild eines lachenden, glücklichen Jungen im Rollstuhl an", schreibt sie unter der Bild. "Ollie sieht täglich andere Kinder, aber er nie ein Kind im Rollstuhl", so Demi Garza-Pena. Die Idee, einen Jungen mit Behinderung als Werbegesicht auf einem Plakat zu zeigen, kommt vom US-Unternehmen "Target". Die Kette verkauft Spielzeug, Schulsachen und Kleidung für Kinder. Für Diversität und Integration, welche im Jahr 2020 eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein müsste, erntet die Firma dickes Lob. Das Unternehmen habe laut "The Independent" bereits 2017 positives Feedback erhalten, da es Kinder mit Behinderungen als Werbemodels für Karnevalskostüme auswählte.

Das Bild von Ollie hat sich im Netz wie ein Lauffeuer verbreitet und kam sogar bei dem Model vom Plakat an. Ollies Mama aktualisierte daraufhin ihren Post und grüßte darin Colton aus  Massachusetts, den anderen kleinen Star des viel gefeierten Fotos.