Allergikern droht allergischer Schock

Rückruf: Getränkeflaschen der Marke" Frank Juice" sind falsch etikettiert

Der Hersteller "Frank Juice" ruft seinen grünen Smoothie zurück
© lebensmittelwarnung.de

27. Mai 2020 - 7:21 Uhr

Rewe und Kaufland rufen Smoothie zurück

Die Supermarkt-Ketten Rewe und Kaufland rufen ein Getränk der Marke "Frank Juice" zurück. Da die Flasche nicht richtig etikettiert ist, droht Allergikern ein allergischer Schock.

Fehlende Angaben auf Etiketten

Bei der Smoothie-Sorte "Frank Juice Grün" ist es zu einem Fehler auf dem Etikett der 330-Milliliter-Flasche gekommen. Laut den Angaben des Herstellers ist die Smoothie-Marke in den Supermarktketten Rewe und Kaufland zu erwerben. Allerdings sind nur die Flaschen von dem Rückruf betroffen, die das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 04.07.2020 beinhalten. Produkte dieser Charge, bei der das Zutatenverzeichnis mit der Vorderseite des Etiketts übereinstimmt, sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Gefahr für Sellerie-Allergiker

Besonders Personen mit einer Sellerie-Allergie könnten durch den Verzehr des Smoothies einen allergischen Schock erleiden, so der Hersteller. Folgende Angaben sind demnach falsch auf dem Etikett angegeben:

  • Die Zutaten Sellerie, Petersilie und Grünkohl sind im Produkt vorhanden, aber nicht im Zutatenverzeichnis vermerkt. Jedoch sind sie deutlich auf der Schauseite des Etiketts aufgeführt.
  • Außerdem ist Zitronensaft in der Deklaration vermerkt, aber nicht im Produkt vorhanden.

Allergische Reaktionen können unterschiedlich stark ausfallen

Für Allergiker kann der Verzehr des Smoothies schlimme Folgen haben. Nahrungsmittelallergien äußern sich meist durch Reaktionen an den Schleimhäute, beispielsweise in Form von Schleimhautschwellungen im gesamten Mund-, Nasen- und Rachenraum. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Zunge anschwillt.