„RTL – Wir helfen Kindern“-Patin Lena Gercke zurück in den Slums von Delhi

Delhi, 19.07.2017: Lena Gercke, Botschafterin der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" bei der Eröffnung des Kindernothilfe-Heims für obdachlose Mädchen in der Nähe von Delhi, Indien.
Lena Gercke, Botschafterin der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" bei der Eröffnung des Kindernothilfe-Heims für obdachlose Mädchen in der Nähe von Delhi, Indien. © Lena Gercke in Indien, MG RTL D / Daniel van Moll

„Das Strahlen in den Gesichtern der Mädchen macht mich einfach nur glücklich!“

„Fröhliche und gesunde Mädchen! Sie haben mich so freudig empfangen und für mich getanzt. Es ist hier in den vergangenen zwei Jahren so viel passiert. Das Strahlen in den Gesichtern der Mädchen macht mich einfach nur glücklich“, freut sich Lena Gercke (28), bei ihrem zweiten Besuch von „RTL – Wir helfen Kindern“ als Patin vom Kindernothilfe-Projekt in Najafgarh in der Nähe von Delhi in Indien. Der Grund für die erneute Reise könnte schöner nicht sein: Das so dringend benötigte Betreuungszentrum für die vom Müll lebenden und von AIDS-betroffenen Mädchen ist fertig. Lena Gercke hat es sich nicht nehmen lassen, an diesem großen Tag dabei zu sein und persönlich das Gebäude einzuweihen. „Das ist der Tag, auf den wir zwei Jahre hingearbeitet haben. Und es hat sich so sehr gelohnt. Das Zentrum ist super schön geworden. Die Mädchen sind sichtbar aufgeblüht und nicht mehr so zurückhaltend. Sie fühlen sich hier richtig wohl!“

Auch dank des Einsatzes von Lena Gercke konnte „RTL – Wir helfen Kindern“ eine Spende in Höhe von 242.430 Euro an die Kindernothilfe überweisen. So konnte das Zentrum, das gleichzeitig auch ein Internat ist, in den vergangenen Monaten entstehen. Jetzt können 66 Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, deren Alltag bisher vom Müllsammeln und einem gefährlichen Leben auf der Müllkippe bestimmt war, hier sorgenfrei aufwachsen. Lena Gercke: „Es ist so wunderschön zu sehen, wie ausgelassen und glücklich die Mädchen hier sind. Sie bekommen nicht nur medizinische Versorgung und genug zu essen, sondern auch ganz viel Zuwendung und individuelle Förderung. Das ist so wichtig, denn viele der Mädchen sind AIDS-Waisen und waren vorher völlig auf sich alleine gestellt. Jetzt sind sie in guten Händen, haben endlich Zeit sich frei zu entwickeln und die Möglichkeit durch Bildung später einmal auf eigenen Füßen zu stehen“, so das Model glücklich. Nach der offiziellen Eröffnung zeigen die Mädchen dem Besuch aus Deutschland ihr neues Zuhause. Es wird gelernt, aber auch getanzt und ganz viel gelacht. Lena Gercke: „Ich bin so dankbar, dass ich dazu beitragen durfte diesen Mädchen die Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Diesen Tag hier werde ich nie vergessen!“ 

Hintergrund

Delhi, 19.07.2017: Lena Gercke, Botschafterin der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" bei der Eröffnung des Kindernothilfe-Heims für obdachlose Mädchen in der Nähe von Delhi, Indien.
Lena Gercke, Botschafterin der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" bei der Eröffnung des Kindernothilfe-Heims für obdachlose Mädchen in der Nähe von Delhi, Indien. © Lena Gercke in Indien, MG RTL D / Daniel van Moll

Das neu gebaute Schutzzentrum kann 66 Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren aufnehmen. Die Mädchen mussten zuvor jeden Tag viele Stunden auf der Müllkippe „Bengali Basti“ nach Verwertbarem suchen, oft barfuß und mit bloßen Händen. Viele von ihnen sind zudem von HIV/AIDS betroffen. Besonders diese Mädchen bekommen jetzt die so dringend notwendige Behandlung ihrer Infektionen (u. a. antiretrovirale Behandlung, spezielle Zusatznahrung, regelmäßige Check-Ups und Impfungen). Bei Bedarf können die Mädchen jederzeit auf psychologische Beratungen und ein Therapieangebot zurückgreifen, was ihnen helfen soll, erlittene Traumata bzw. den Verlust ihrer Eltern zu überwinden. 22 Mädchen haben bereits beide Elternteile durch die Pandemie verloren.

Alle Mädchen werden ganzheitlich versorgt, betreut und gefördert. Das Zentrum ermöglicht die individuelle Entfaltung der Mädchen und Ausbildung ihrer sozialen Fähigkeiten und ihrer Lebenskompetenz. Die Mädchen werden unterstützt, formale und nicht-formale Bildungsangebote zu nutzen, um sich und ihre Familien einmal selbst versorgen zu können.

Die Mädchen werden nicht vom Alltagsleben des Stadtviertels ausgegrenzt. Sie besuchen eine Schule ganz in der Nähe des neuen Zentrums, erhalten Lernmaterialien und können am Förderunterricht teilnehmen. Zudem finden ein intensiver Kontakt zu den Familien und die Teilnahme an lokalen Festivitäten regelmäßig statt.

Kindernothilfe

Als eine der größten Kinderhilfsorganisationen in Deutschland unterstützt die Kindernothilfe fast zwei Millionen benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. Sie fördert nachhaltige Projekte und leistet humanitäre Hilfe. Die Kindernothilfe arbeitet mit lokalen Partnerorganisationen zusammen und fördert so 741 Projekten in 31 Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Sie trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für Soziale Fragen und wurde von Phineo mit dem Transparenzpreis 2016 ausgezeichnet. 

„RTL – Wir helfen Kindern“: Mehr als 161 Millionen Euro seit 1996

Delhi, 19.07.2017: Lena Gercke, Botschafterin der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" bei der Eröffnung des Kindernothilfe-Heims für obdachlose Mädchen in der Nähe von Delhi, Indien.
Lena Gercke, Botschafterin der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" bei der Eröffnung des Kindernothilfe-Heims für obdachlose Mädchen in der Nähe von Delhi, Indien. © Lena Gercke in Indien, MG RTL D / Daniel van Moll

Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr gesammelt. Sämtliche Kosten für Personal, Produktion und Verwaltung, die rund um die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ entstehen, trägt im Wesentlichen die Mediengruppe RTL Deutschland. Auch die erwirtschafteten Zinsen, dienen zur Deckung der bei der Stiftung anfallenden Verwaltungskosten. So kann die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ garantieren, dass jeder Cent der Spendengelder ohne Abzug bei den Kinderhilfsprojekten ankommt. Dafür stehen „RTL – Wir helfen Kindern“ und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte DZI-Spendensiegel, einem Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen, das den transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit den anvertrauen Geldern bestätigt. In den vergangenen Jahren konnten mehr als 161 Millionen Euro gesammelt werden. „RTL – Wir helfen Kindern“ förderte damit hunderte Kinderhilfsprojekte und zehntausenden Kindern in Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.

Spendenkonto:
Empfänger: Stiftung RTL
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Bank: Sparda-Bank West
BIC: GENODED1SPK

Oder Sie spenden direkt hier!

Alles zu RTL-Spendenmarathon

VIDEOS

Weltweit im Einsatz für Kinder

Die Hilfe der Stars