RTL-Wahltrend: Koalition verharrt im Tief

14. Februar 2016 - 12:36 Uhr

Auch nach dem Kabinettsbeschluss zum Atomausstieg bleiben die Koalitionsparteien bei den Wählern offensichtlich unbeliebt. Laut dem am Mittwoch veröffentlichten RTL-Stern-Wahltrend würden derzeit nur 35 Prozent Union oder FDP ihre Stimme geben. Grüne und SPD hätten mit 49 Prozent weiter eine absolute Mehrheit.

Innerhalb der beiden Lager verschieben sich die Gewichte allerdings etwas zugunsten der CDU/CSU beziehungsweise der SPD. So steigt die Union in der Erhebung des Forsa-Instituts gegenüber der Vorwoche um einen Punkt auf 31 Prozent, während die FDP um einen Punkt auf 4 Prozent sackt und damit nicht mehr im Bundestag vertreten wäre. Die SPD legt um einen Punkt auf 23 Prozent zu, bleibt aber weiter hinter den Grünen, die einen Punkt verlieren und auf 26 Prozent kommen. Die Linke klettert um einen Punkt auf 9 Prozent.