RTL-Reporter Christof Lang beim G7-Gipfel: "Der heutige Tag wird entscheidend"

Kann sich Merkel durchsetzen?

Bisher herrscht in den großen Fragen des G7-Gipfels große Einigkeit. Das könnte sich heute ändern, wie RTL-Reporter Christof Lang von Schloss Elmau berichtet.

Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP wollen beide Seiten möglichst schnell durchsetzen, auch wenn es schwierig wird. Im Vorfeld war die Ausladung Russlands ein großes Thema. "Die G7 ist sich einig, dass Wladimir Putin und Russland erst einmal keinen Platz in der G7 haben", erklärt Christof Lang. Dies sei eine Wertegemeinschaft, und dort passe Putin momentan nicht hinein. Sollte die Lage in der Ostukraine weiter eskalieren, will die G7 die Sanktionen gegen Russland verschärfen. Auch beim beherrschenden Thema Griechenland stehen die Griechen einer breiten europäischen Front gegenüber.

Heute geht es vorrangig um Klimaschutz. "In dieser Sache hat sich vor allem Kanzlerin Merkel viel vorgenommen", so Lang. Die Staats- und Regierungschefs der G7-Ländern haben dazu ein verbindliches Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung beschlossen. Basierend auf diesem Beschluss soll auch die UN-Klimakonferenz in Paris ein Erfolg werden. Auch die Umweltorganisation Greenpeace zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis der Klimaschutz-Verhandlungen. "Elmau hat geliefert", war aus den Reihen der Umweltschützer zu hören. Die Vision einer globalen Energiewende hin zu 100 Prozent Erneuerbaren habe deutliche Konturen gewonnen.