Sie hat ihren Optimismus nicht verloren

RTL-Moderatorin Tanja Bülter: So geht sie mit der Brustkrebs-Diagnose um

26. Februar 2021 - 11:49 Uhr

Tanja Bülter spricht offen im Interview

Tanja Bülter (49) kämpft. Sie kämpft gegen den Brustkrebs und dafür, ihre Gesundheit wieder zurückzuerlangen. RTL hat die toughe VIPstagram-Moderatorin zum Interview getroffen und mit ihr über die Krebsdiagnose, Chemotherapie und ein Leben als alleinerziehende Mutter in dieser schweren Zeit gesprochen. Im Video gibt's das Interview der Powerfrau.

„Ich habe meinen Optimismus nicht verloren“

Beim Social-Media-Format VIPstagram sorgt Tanja zusammen mit Moderator und Reporter Kena Amoa jede Woche für interessante Geschichten aus der Promiwelt. Zuletzt sprachen sie mit Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos über ihre größte Lebenskrise und wie es ihr gelang, sich wieder aus dem Schlamassel zu ziehen.

Eine schwere Zeit durchlebt eben gerade auch Tanja Bülter selbst. "Ich habe meinen Optimismus nicht verloren, ich habe nur vor einem Angst", gibt die Mutter zweier Kinder (8, 13) zu. "Das ist der Haarverlust." Warum gerade das für die 49-Jährige eine große Angst ist? "Weil das für mich irgendwie mit Gesichtsverlust gleichsteht." Doch es gibt eine Lösung, wie sie trotz Chemo ihre Haare behalten kann: Eine Kühlkappe, die während der Chemotherapie die Kopfhaut herunterkühlt, sodass die Haarfollikel nicht zerstört werden.

Warum Tanja auch in dieser gesundheitlich schweren Zeit beruflich weiter dranbleibt und wie sie jetzt nach vorne schaut, das hat sie uns im Interview verraten.