RTL-Moderatoren über den Sieg der DFB-Elf: "Ich habe noch immer Gänsehaut"

09. Juli 2014 - 17:35 Uhr

"Siebenfaches Dankeschön an Jogis Jungs"

Nach dem sensationellen 7:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Brasilien steht die ganze Nation Kopf. Auch die RTL-Moderatoren sind im WM-Fieber! Deshalb haben sie ganz persönliche Video-Botschaften für Jogis Jungs aufgenommen und verraten auch, wie sie den unglaublichen Sieg erlebt haben.

RTL-Moderatoren über den Sieg der DFB-Elf: "Ich habe noch immer Gänsehaut"
Auch bei den RTL-Moderatoren löste der 7:1-Sieg unserer Nationalmannschaft Begeisterung aus.

Punkt 12-Moderatorin Katja Burkard sagt: "Mir war Fußball bisher egal, muss ich ehrlich sagen. Aber seit gestern Abend, seit dem Spiel, bin ich Fan. Ich hätte nie gedacht, dass ich auf dem Sofa so auf- und abspringe, dass ich so schreie, so jubele und mit Leib und Seele dabei bin. Das war so super Fußball, das ist ein toller Sport und ich will jetzt mehr davon."

Ilka Eßmüller, Nachtjournal-Moderatorin, sagt: "Liebe Fußball-Nationalspieler, herzlichen Dank für dieses Erlebnis! Es war unglaublich, teilweise unfassbar, in welcher Schnelligkeit ihr die Tore erzielt habt. Wir vom Nachtjournal haben uns sehr gefreut, dass ihr in der regulären Spielzeit fertig geworden seid. Dann konnten wir unseren Zuschauern auch noch dieses tolle Ergebnis präsentieren. Und ich verspreche: Zum Finale werde ich wieder meine selbstgebastelte Kette tragen und dann wird es auch was mit dem vierten Stern. Viel, viel Glück!"

Explosiv-Moderatorin Janine Steeger ist auch hin und weg angesichts der Leistung der DFB-Elf: "Das Wetter in Köln ist immer noch furchtbar, aber gerade hat eine Frau zu mir gesagt, heute kann man das besser ertragen, denn zumindest haben wir dieses unfassbare Fußballergebnis. Das stimmt! 7:1, ich habe gestern, wie viele andere Menschen auch, geglaubt, das kann alles doch gar nicht sein. Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch von mir und ich drücke natürlich auch die Daumen, dass wir Weltmeister werden. Aber ich finde, wir dürfen jetzt nicht zu viel Druck aufbauen. Das war ein historisches Spiel, einfach Weltklasse!"

Exclusiv-Moderator Kena Amoa brachte es auf den Punkt: "7:1, fantastisch, großartig, einzigartig, unerreicht, es war so eine Party gestern bei mir. Danke Jungs! So klappt das auf jeden Fall am Sonntag mit dem WM-Pokal. Wir drücken auf jeden Fall weiter die Daumen."

RTL-Formel-1-Reporter Kai Ebel: "Es war unglaublich. Ein siebenfaches Danke! Denn das war schneller als Rosberg und Hamilton. Wir glauben es alle immer noch nicht. Ich habe mich, glaube ich, 20 Mal gekniffen. Ich drücke euch ganz fest die Daumen. Mal sehen wer dann alles ein Tor schießt. Jeder darf mal ran!"

"Danke, dass ich das erleben durfte"

Guten-Morgen-Deutschland-Moderator Wolfram Kons hat angesichts der Leistung des DFB-Teams eine ordentliche Portion Humor im Gepäck: "Der Himmel in Köln weint – vor Freude, vor Vorfreude auf das nächste Spiel, nach dem Zittersieg gegen Brasilien sind wir bereit für das Finale und wenn ihr mich noch braucht, ich habe mein Trikot schon in der Hand!"

Seine Kollegin Jennifer Knäble grüßt von der Fashion-Week in Berlin: "7:1, da kann man nur sagen: Oh, mein Gott! Jungs, ihr habt die komplette Fashion-Week lahmgelegt. Keiner hat mehr auf die Models geschaut, die Shows waren Nebensache. Überall wurde nur noch gejubelt und geschrien. Ich würde sagen, das machen wir am Sonntag nochmal genauso. Ich glaube an euch!"

Wetter- und Guten-Morgen-Deutschland-Moderatorin Eva Imhof schickt ihre Grüße aus dem Zug: "Ich trage das Glückstrikot von 1974. Ich finde, man spürt bei der deutschen Mannschaft so eine ganz besondere Stimmung und ich bin mir nach diesem Sieg sicher: Ihr holt den Pokal nach Hause."

RTL-Sportmoderatorin Birgit von Bentzel sagt: "Ihr seid der absolute Wahnsinn! Ihr habt gekämpft, ihr habt gezaubert, ihr habt uns begeistert und jetzt geht es in das Finale. Holt euch den Titel!"

Auch Sportmoderator Andreas von Thien wendet sich direkt an die Nationalelf: "Lieber Joachim Löw, liebe deutsche Fußball-Nationalmannschaft, ich möchte mich herzlich bei euch bedanken, dass ich diesen wahnsinnigen Abend erleben durfte, diese Sternstunde des Sports, des Fußballs, der Sportgeschichte. Das war Ekstase pur bei uns beim Public-Viewing. Man kann es noch immer nicht richtig glauben. Ich hab noch immer Gänsehaut. Jetzt holt euch den Titel, ich drücke euch alle Daumen!"

Und auch ein 'Alles was zählt'-Darsteller mischt sich unter die Botschafter. Sam Einstein denkt schon an das Finale: "Brasilien wurde regelgerecht filetiert und als nächstes gibt es argentinische Steaks oder holländische Frikandel."