Wie verhält man sich richtig, wenn man sich aus dem Auto befreien muss?

RTL-Livestream: Thorsten Sleegers macht den großen Test im ADAC-Überschlagsimulator

Überschlag auf schneeglatter Straße
© dpa, Felix Kästle, lix

22. Oktober 2020 - 12:07 Uhr

RTL-Livestream: Mit dem Auto überschlagen - wie befreit man sich richtig?

Ob durch Laub, Schnee oder Eis – im Herbst und Winter werden die Straßen glatter und Autofahren viel gefährlicher. Die Dunkelheit tut ein Übriges. Punkt-12-Reporter Thorsten Sleegers weiß aus eigener Erfahrung, welche Gefahren auf glatten und verschmutzten Straßen lauern. Mit seinem Test im ADAC-Überschlagsimulator möchte der RTL-Journalist zeigen, wie wir uns richtig verhalten und uns aus einem Auto befreien, wenn es sich bei einem Unfall überschlagen hat.

Der Winter kommt: Das sind die Gefahren bei Schnee und Eis

Es ist eine absolute Horrorvorstellung: Wir kommen von der Straße ab, das Auto überschlägt sich und wir landen kopfüber im Straßengraben. Doch wie verhalten wir uns in dieser Ausnahmesituation richtig? Thorsten Sleegers erklärt zusammen mit dem ADAC-Fahrsicherheitstrainer Alexander Kuhl, wie man in einem solchen Moment die Ruhe bewahrt und richtig handelt. Denn Panik ist bei einem solchen Unfall nur zu verständlich, aber selten hilfreich.

Wie machen wir im Worst Case auf uns aufmerksam und setzen einen Notruf ab? Warum ist es so gefährlich, sich abzuschnallen, wenn man kopfüber im Graben liegt? Im Überschlagsimulator und im Talk mit Alexander Kuhl klärt Thorsten Sleegers die wichtigsten Fragen.

Sehen Sie hier im Livestream, wie das Sicherheitstraining im Überschlagsimulator abläuft. Thorsten Sleegers wurde selber schon einmal von der Fahrbahn geschleudert und hatte zum Glück nur einen Totalschaden. Wie er sich damals aus der Situation befreien konnte, wird er ebenfalls zum Besten geben.

Achtung! Nicht nur Eisglätte kann zu einem folgenreichen Überschlag führen. Auch Handy am Steuer, Alkohol am Steuer oder Sekundenschlaf können sehr gefährlich sein. Was man sonst beim Autofahren darf und was nicht, haben wir hier noch einmal aufgelistet.