"Wenn dich Tyson trifft, kann alles passieren"

Roy Jones Jr: Bereit im Ring zu sterben

Roy Jones Jr bei einem Kampf 2015
© picture alliance

17. Oktober 2020 - 11:26 Uhr

Roy Jones Jr. vs. Mike Tyson: Comeback-Kampf

Am 28. November steigen die ehemaligen Box-Weltmeister Roy Jones Jr. und Mike Tyson zum großen Comeback-Kampf in den Ring. Vor dem Fight des 54-jährigen Tyson gegen seinen 51-jährigen Landsmann gibt es viele medizinische Bedenken. Jones Jr. wählte nun martialische Worte, um vor dem Kampf einzuheizen.

Roy Jones Jr: "Würde als glücklicher Mann sterben"

Die beiden Box-Rentner müssen wohl erst noch ihren Rost abkratzen. Für Tyson ist es der erste Kampf seit 2005, Jones Jr. steigt erstmals seit zwei Jahren in den Ring. Trotz der langen Pause hat er gehörig Respekt vor den Schlägen von Tyson.

"Wenn du von Mike Tyson getroffen wirst, kann alles passieren", sagte er im "Joe Rogan Experience Podcast" – und es ist klar, was damit gemeint ist. "Er ist kein normaler Puncher. Ich liebe Boxen. Also wenn ich beim Boxen sterbe, sterbe ich als glücklicher Mann. Es gibt andere Wege, die ich bevorzugen würde, aber falls es so kommt, bin ich nicht wütend."

Roy Jones Jr. schimpft auf WBC

Anschließend beschwerte sich der Amerikaner über den Boxverband und Veranstalter WBC, der mit allerlei Regeländerungen, Tyson bevorzugen würde. Zum Beispiel wurden die Rundenzeiten wurden von drei auf zwei Minuten angepasst.

"Das ist ein Vorteil für Tyson. Alles ist ein Vorteil für ihn", meckerte Jones Jr. "Sie glauben, dass kürzere Runden gut für unsere Sicherheit seien. Sie merken aber nicht, dass Mike nur noch gefährlicher für mich wird, je länger er frisch bleibt."

Das Box-Spektakel soll über acht Runden gehen. Dabei wird mit schwereren und stärker gepolsterten Handschuhen als üblich geboxt, um das Gesundheitsrisiko zu mildern. In den vergangenen Tagen hatte Gegner Tyson mit einem skurrilen Interview in England auf sich aufmerksam gemacht und eine Debatte über seinen Gesundheitszustand ausgelöst.

Das Aufeinandertreffen der beiden Muskel-Kolosse ist für den 28. November in Los Angeles angesetzt und war zuletzt verschoben worden, damit mehr Zuschauer dabei sein können.