Opfer sollen in verwandschaftlichem Verhältnis stehen

Sechs Tote nach Schüssen in Rot am See: Tatverdächtiger (26) rief selbst die Polizei

25. Januar 2020 - 21:45 Uhr

Schüsse in Rot am See gefallen: Sechs Tote

In Rot am See (Baden-Württemberg) sind Schüsse gefallen. Ein 26-Jähriger soll sechs Menschen erschossen und zwei weitere verletzt haben. Die Polizei geht derzeit von einem Familiendrama aus. Unter den Toten sollen auch die Eltern des Tatverdächtigen sein, auch die anderen Opfer stünden in "verwandtschaftlichem Verhältnis zum Täter", hieß es auf einer Pressekonferenz der Polizei. Wie genau wird noch ermittelt.

Rot am See; Tatverdächtiger wartete vor dem Haus auf die Polizei

Schüsse in Rot am See (Baden-Württemberg)
In Rot am See sind Schüsse gefallen - es gab mehrere Tote.
© RTL

Laut Ermittlungsleiter Möller meldete sich der Tatverdächtige kurz nach Mittag selbst per Telefon bei der Polizei und sagte, er habe mehrere Menschen erschossen. Als die Polizei kurze Zeit später am Tatort eintraf, konnte der junge Mann vor einer Gaststätte in der Bahnhofsstraße festgenommen werden, dort soll der Verdächtige und Teile der Familie auch gewohnt haben. Der Mann schien vor dem Haus auf die Beamten zu warten.

Die Polizei fand zwei Tote in der Gaststätte, vier weitere Leichen lagen hinter dem Haus, erklärte Ermittlungsleiter Möller auf einer Pressekonferenz. Unter den Opfern seien drei Männer (36, 65 und 69 Jahre alt) und drei Frauen (36, 56 und 62 Jahre alt). Zwei der Opfer stammen laut Polizei von außerhalb. 

Tatverdächtiger war Sportschütze und besaß einen Waffenschein

Der Täter verletzte  zwei weitere Menschen - einer davon schwebt noch in Lebensgefahr. Er bedrohte wohl außerdem noch zwei Jugendliche mit einer Waffe. Sie werden derzeit betreut.

Zum Motiv können die Ermittler im Momet noch nichts sagen. Der Verdächtige hat bisher noch keine Aussage gemacht. Er warte noch auf seinen Anwalt, erklärte Möller. Was die Beamten aber sagen können: Der 26-Jährige besaß die halbautomatische Kurzwaffe, mit der die Tat verübt wurde, wohl legal. "Nach aktueller Erkenntnis hatte er einen Waffenschein als Sportschütze", sagte der Ermittlungsleiter auf der Pressekonferenz. 

Schüsse in Rot am See: Keine Hinweise auf weiteren Täter

Ortsschild von Rot am See
In Rot am See sind Schüsse gefallen, mehrere Menschen starben.
© Reuters

​Polizei und Rettungskräfte waren in Rot am See im Großeinsatz. Die Gemeinde liegt im Nordosten Baden-Württembergs, im Landkreis Schwäbisch Hall. Die Ermittler gehen aber von einem Einzeltäter aus, es gebe keine Hinweise auf weitere Tatbeteilgte.