RTL News>News>

Rossau: Frau erschossen – Ehemann auf der Flucht

Rossau: Frau erschossen – Ehemann auf der Flucht

Rossau: Frau erschossen – Ehemann auf der Flucht
Rossau: Rolf W. soll seine Ehefrau erschossen haben. Nun befindet er sich auf der Flucht. Foto: Polizei

Wollte sich die 39-Jährige von ihrem Mann trennen?

In der Gemeinde Rossau (Sachsen) hat sich offenbar ein blutiges Familiendrama ereignet. Rolf W. (53) soll seine Ehefrau erschossen haben – laut 'Bild' vor den Augen der vierjährigen Tochter. Offenbar wollte die 39-Jährige ihren Mann verlassen. Sanitäter konnten ihr Leben nicht mehr retten, sie verstarb noch am Tatort. Eine 65-jährige Familienangehörige wurde bei dem Schusswechsel nach Angaben der Polizei am Bein verwundet.

Der Vater des Opfers hatte die Polizei alarmiert, als sein Schwiegersohn begann, auf dem Familiengrundstück wild um sich zu schießen. Bevor die Beamten am Tatort eintrafen, flüchtete er in einem älteren schwarzen Audi A6 (HR-CS 904). Bei seiner Flucht schoss der Mann auf einen Streifenwagen, der auf dem Weg zum Einsatzort war. Verletzt wurde dabei niemand, eine Polizistin kam mit einem Schock ins Krankenhaus.

Polizei warnt: 110 wählen, keine Alleingänge

Die Beamten fahnden noch immer mit Hochdruck nach dem 53-Jährigen. Polizeihubschrauber und Spezialkräfte des Landeskriminalamts durchkämmen derzeit die Gegend. Es wird um Mithilfe aus der Bevölkerung gebeten. Der Verdächtige war zur Tatzeit mit einem weißen T-Shirt und einer hellen Caprihose bekleidet. Er ist schlank, hat einen graumelierten Vollbartansatz und trug eine Sonnenbrille.

Rolf W. führt aller Wahrscheinlichkeit eine scharfe Waffe bei sich. Deshalb gilt die dringende Bitte, unbedingt die Polizei zu alarmieren und sich nicht selbst in Gefahr zu bringen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen, sie können aber auch über den Notruf 110 oder die Telefonnummer 0371 387-2279 durchgegeben werden.