Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Roselina ist die "Goldene Rose von Baden-Baden"

Schönste Rose des Jahres
Im Rosenneuheitengarten auf dem Beutig wird eine Floribunda-Rose mit Namen "Roselina" gezeigt. Foto: Uli Deck © deutsche presse agentur

Roselina ist nicht nur schön, sondern auch zäh, duldsam und langlebig: Rosenexperten aus aller Welt haben am Dienstag die pastellrosafarbene Beetrose mit dem klangvollen Namen zur "Goldenen Rose von Baden-Baden" gekürt. "Sie trägt ihre porzellanrosa Blüten in großen Dolden wie ein Strauß an einem Stil", schwärmte Gartenamtsleiter Markus Brunsing. Außerdem blühe sie sehr lange und eigne sich hervorragend als Bienenweide.

Besonders beschäftigt habe die Jury das Thema "Welche Rose kommt mit den Wetterextremen besonders gut klar", sagte Brunsing. "Eine echte Prüfung war der mehrfache Starkregen." Außerdem hätten die Rosen wegen des warmen Wetters etwa zwei Wochen früher geblüht als sonst.

In diesem Jahr hatten 118 Rosenschönheiten um den Titel gewetteifert - deutlich weniger als im Jahr davor mit der Rekordzahl von 156. Für die Jury war dies beabsichtigt und eine gute Nachricht: "Wir hatten im Vorfeld an die Züchter appelliert, sorgfältiger zu überlegen, welche Rose sie einsenden", erklärte Brunsing. "Das hat zum Glück gefruchtet."

Beim 66. Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb in der Kurstadt hatten über 120 Fachleute aus 13 europäischen Ländern sowie auch den USA, Südafrika oder Australien die schönsten und widerstandsfähigsten Neuzüchtungen begutachtet. Die Rosen im Wettbewerb stammten von 30 Züchtern aus elf Ländern. Der Titel "Goldene Rose von Baden-Baden" gilt als bedeutendste Auszeichnung für eine Rosenneuheit in Deutschland und einer der wichtigsten europäischen Preise.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen