Dank CR7 eine Hand am Titel

Ronaldos Doppelpack rettet Juventus Turin wichtigen Punkt

IPP20200711 Football - soccer: Serie A, Juventus Turin - Atalanta Bergamo, Cristiano Ronaldo realizza il secondo gol su
© imago images/HochZwei/Syndication, HOCH ZWEI / Italy Photo Press via www.imago-images.de, www.imago-images.de

12. Juli 2020 - 10:52 Uhr

Juve nutzt Patzer von Rivale Lazio aus

Er ist zwar schon 35, doch Alter scheint für ihn einfach nur eine Nummer zu sein. Cristiano Ronaldo rettet Juventus Turin mit einem Doppelpack gegen Atalanta Bergamo das Unentschieden (2:2). Weil Titelkonkurrent Lazio Rom patzt, steht Juve nun unmittelbar vor dem Titelgewinn.

Italiener nennen Ronaldo "Killer"

Jubel nach Ronaldos Ausgleichstreffer
Die Erlösung über Ronaldos Treffer zum Ausgleich ist so riesig, dass seine Mitspieler ihn beim Jubel förmlich begraben.
© imago images/HochZwei/Syndication, HOCH ZWEI / Italy Photo Press via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Dementsprechend huldigen die italienischen Medien Ronaldo für seine zwei entscheidenden Elfmeter-Tore. Gazzetta dello Sport schreibt: "CR7 hat das Talent des großen Stars und weiß, wann die Bühne ganz für ihn ist." Die Corriere della Sera geht in typisch italienischer Manier sogar noch weiter: "Atalanta hat den Mut, die Königin anzugreifen und hätte eigentlich mehr verdient. Juve rettet sich dank seines Killers Ronaldo."

Durch das dennoch glückliche 2:2 (0:1) baute Juventus den Vorsprung auf Lazio Rom auf acht Punkte aus, da diese gegen Sassuolo mit 1:2 verloren hatten. Bei noch sechs ausstehenden Spielen ein komfortabler Vorsprung. Juve hat also zumindest eine Hand am Titel – dank Ronaldo. Es wäre der neunte Ligatitel in Folge für die "Alte Dame".