12. Juli 2019 - 14:20 Uhr

Ein Rollstuhlfahrer ist bei einem Brand in seiner Wohnung umgekommen. Der 89-Jähriger starb in der stark verqualmten Küche. Ursache des Unglücks im Taunusort Kriftel war nach Polizeiangaben von Freitag vermutlich eine brennende Mikrowelle. Durch das Haus zogen bereits beim Eintreffen der Feuerwehr dichte Rauchschwaden. Die Einsatzkräfte suchten mit Atemschutzgeräten nach dem Mann. Sie fanden ihn Donnerstagabend leblos in der Küche.

Der Polizei zufolge konnte der 89-Jährige sich wohl nicht rechtzeitig ins Freie retten, weil er auf den Rollstuhl angewiesen war. Seine Wohnung lag im Obergeschoss. Ein Feuerwehr erlitt während des Einsatzes eine Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden an der Doppelhaushälfte schätzte die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Quelle: DPA