Rösler hofft auf Derby-Wirkung: "Spielen um unser Leben"

Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler vor dem Spiel beim Interview. Foto: Peter Steffen/dpa
© deutsche presse agentur

13. Februar 2020 - 15:00 Uhr

Fortuna Düsseldorfs neuer Trainer Uwe Rösler setzt vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr/Sky) auf die motivierende Wirkung eines Derbys: "In Derbys kannst du immer noch 10 bis 15 Prozent zusätzlich rauskitzeln. Wir wissen genau, um was es geht und spielen um unser Leben. Das kann ich schon versprechen", sagte der Nachfolger von Friedhelm Funkel voller Hoffnung auf seinen ersten Sieg in der Fußball-Bundesliga mit der Fortuna.

Nach zwei Remis in der Meisterschaft gegen Frankfurt und in Wolfsburg (jeweils 1:1) sowie dem Pokalerfolg in Kaiserslautern (5:2) unter seiner Regie sieht Rösler die Fortuna für den Abstiegskampf gerüstet: "Wir wollen alle verbleibenden Spiele so angehen, als wäre es ein Derby. Wir wollen unbedingt die Liga halten und dafür brauchen wir Punkte."

Rösler kann wieder mit dem von einem Muskelfaserriss genesenen Abwehrspieler Kaan Ayhan planen. Zudem steht auch der zuletzt leicht angeschlagene Nana Ampomah zur Verfügung. "Nana und Kaan haben voll trainiert. Ich hoffe, dass es keine Reaktionen auf die Belastung gibt", sagte der Coach. Im Tor setzt Rösler weiter auf Florian Kastenmeier: "Er wird auch am Samstag im Tor stehen, ich vertraue ihm voll und ganz." Leihkeeper Zack Steffen flog zum Teamarzt von Manchester City, der sich ein Bild vom schleppenden Heilungsverlauf beim Amerikaner machen will.

Quelle: DPA