Robin Williams ist tot - Schauspieler beging offenbar Selbstmord

Trauer um Oscar-Preisträger Robin Williams. Der Schauspieler starb im Alter von 63 Jahren.
© Splash News

12. August 2014 - 20:34 Uhr

"Er war einzigartig": Obama würdigt Robin Williams

US-Schauspieler Robin Williams ist tot, die Filmwelt trauert um einen großen Schauspieler. Williams war leblos in seinem Haus in Tiburon bei San Francisco gefunden worden. Offenbar hatte sich der unter Depressionen leidende Schauspieler das Leben genommen. Der Oscar-Preisträger wurde 63 Jahre alt. Es sei ein tragischer und plötzlicher Verlust, sagte die Sprecherin. Die Familie bitte mit allem Respekt um Privatsphäre, während sie in dieser sehr schwierigen Zeit trauere.

US-Präsident Barack Obama würdigte Robin Williams als einzigartigen Schauspieler gewürdigt. "Er war Soldat, Arzt, Genie, Kindermädchen, Präsident, Professor, ein lärmender Peter Pan und alles dazwischen", erklärte Obama. "Er kam als Außerirdischer in unser Leben, aber letztlich berührte er jede Faser des menschlichen Geistes. Er brachte uns zum Lachen. Er brachte uns zum Weinen." Und Williams habe sein Talent mit denen geteilt, die seine Hilfe brauchten, von Soldaten fern der Heimat bis zu den an den Rand gedrängten auf den Straßen. Seine Familie trauere mit der von Williams, so Obama.

"Robin Williams hat die Welt ein kleines bisschen besser gemacht"

Hollywood reagiert mit Schock und Trauer auf den Tod des Oscar-Preisträgers Robin Williams. "Er war ein Freund und ich kann es nicht fassen, dass er von uns gegangen ist", teilte Star-Regisseur Steven Spielberg (67) mit. Er hatte Williams 1991 für den Film 'Hook' vor die Kamera geholt. Oscar-Preisträger Morgan Freeman (77) bekundete seine Trauer auf Twitter: "Er ist weggegangen, aber er wird nie vergessen sein".

Der Komödiant Steve Martin (68) würdigte Williams in einem Tweet als "Mensch, großartiges Talent, Schauspielkollege und eine aufrichtige Seele". Er sei "untröstlich", twitterte Danny DeVito (69).

"Robin Williams hat die Welt ein kleines bisschen besser gemacht", schrieb Hollywood-Komiker Steve Carell (51) bei dem Kurznachrichtendienst. Oscar-Preisträger Jared Leto (42) würdigte seinen Kollegen als "mutigen Künstler".