Rob Lowe gerät in die Kritik von Prinz Williams Fans

© FayesVision/WENN.com, WENN

29. Mai 2019 - 11:12 Uhr

Schauspieler Rob Lowe macht sich über den Haarausfall von Prinz William lustig und muss prompt Kritik von dessen Anhängern einstecken.

Egal, ob es nur ein Scherz war oder ob Rob Lowe (55, 'Monster Trucks') es tatsächlich ernst gemeint hat: Die Anhänger des britischen Prinzen William (36) fanden seine Äußerungen in einem Interview mit dem 'Daily Telegraph' gar nicht lustig. Dort wurde er gefragt, ob er sich selbst eitler oder weniger eitel als die Briten finde. In seiner Antwort holte er überraschenderweise gegen den britischen Thronfolger aus.

Rob Lowe witzelt über Prinz Williams Haarausfall

"Die Messlatte liegt tief! Können wir über William sprechen?", lachte er. "Ich meine, der zukünftige König eures Landes lässt es zu, seine eigenen Haare zu verlieren. Wenn ich also sage, dass die Messlatte der Briten sehr tief liegt… Ehrlich gesagt, war das eines der traumatischsten Erlebnisse meines Lebens, dabei zuzusehen, wie Prinz William seine Haare verlor. Er wird verdammt nochmal der König von England!"

Rob Lowe selbst habe alles dafür getan, um seine Haarpracht zu erhalten. "Es gibt Tabletten dagegen. Beim ersten Anzeichen, das ich auch nur ein Haar verlieren könnte, hab ich mir das Zeug in meine verdammten Venen spritzen lassen. Und das habe ich die nächsten 30 Jahre lang getan!"

Kurz nach der Veröffentlichung des Interviews am Dienstag 28. Mai ergriffen die Fans der Königsfamilie Partei für ihren Prinzen. "Rob Lowe, das muss ein Scherz sein! Wie kann man sich bloß über den Haarausfall einer Person lustig machen…?! Bist du wirklich so oberflächlich?", schrieb ein Fan und ein weiterer kommentierte: "Rob Lowe, hast du überhaupt einmal daran gedacht, wie sich William fühlen könnte, wenn du die Aufmerksamkeit darauf lenkst??? Hast du nicht zu gehört, was William über mentale Gesundheit gesagt hat?!"

Eine Beleidigung gegen die Briten

Erst vor Kurzem startete Prinz William einen Aufruf und ging mit gutem Beispiel voran: Er engagierte sich für die mentale Gesundheit der Bevölkerung, indem er die Menschen aufforderte, freundlicher zu Hilfebedürftigen zu sein.

Andere Leser des Interviews wiesen außerdem daraufhin, dass die Äußerungen des Schauspielers gegen britische Männer im Allgemeinen gerichtet waren. "Total uncool, Rob - nicht nur den Prinzen zu beleidigen, sondern alle Briten wegen so etwas Lächerlichem wie Haare", kommentierte ein Twitter-User.

Rob Lowe hat sich bisher nicht zu den Kritiken geäußert.

© Cover Media