Rivlin wird neuer Präsident Israels

10. Juni 2014 - 19:30 Uhr

Israels 10. Präsident heißt Reuven Rivlin. Der 74-Jährige von der regierenden rechtsorientierten Likud-Partei siegte bei einer Stichwahl im Parlament. 63 von insgesamt 120 Abgeordneten stimmten für ihn. Sein Gegenkandidat Meir Schitrit (65), dessen Partei Hatnua in der politischen Mitte angesiedelt ist, erhielt 53 Stimmen.

Ein Abgeordneter war abwesend. Anders als Schitrit ist Rivlin gegen eine Zwei-Staaten-Lösung in Nahost. Drei weitere Kandidaten, darunter zwei Frauen, waren in einer ersten Wahlrunde ausgeschieden. Der scheidende Präsident Schimon Peres legt sein Amt Ende Juli nach sieben Jahren nieder.