Riss in Cockpit-Scheibe - Lufthansa-Flugzeug landet außerplanmäßig in Berlin-Tegel

Riss in Cockpit-Scheibe - Flugzeug landet in Berlin-Tegel
Aus Sicherheitsgründen entschied man sich für eine außerplanmäßige Landung in Berlin-Tegel.
dpa, Christoph Schmidt

Airbus war auf dem Weg nach Tallinn

Ein Passagierflugzeug der Lufthansa ist "aus Sicherheitsgründen" außerplanmäßig auf dem Flughafen Berlin-Tegel gelandet. Grund dafür war ein Riss in der äußeren Schicht der Cockpit-Scheibe, wie ein Lufthansa-Sprecher in Berlin sagte. Einen Druckabfall habe es nicht gegeben. Die Maschine vom Typ A320 mit 155 Fluggästen an Bord war nach seinen Angaben auf dem Weg von Frankfurt/Main in die estnische Hauptstadt Tallinn.

Vorzeitig landete das Flugzeug jedoch in Berlin-Tegel. Die Passagiere sollten mit einer Ersatzmaschine nach Tallinn gebracht werden. Der Airbus mit dem Scheibendefekt werde für die Reparatur leer zurück nach Frankfurt fliegen, sagte der Sprecher.