RTL News>Tv>

Rising Star 2014: Vor der 5. Live-Show macht sich bei den Talenten langsam Nervosität breit

Rising Star 2014: Vor der 5. Live-Show macht sich bei den Talenten langsam Nervosität breit

FlowRag: "Da müssen wir uns gut drauf einstellen"

Während sich die einen Talente bei den Proben für die fünfte Live-Show von "Rising Star" ganz gelassen geben, sind andere schon aufgeregt und haben noch viel Arbeit vor sich. "Ich glaub, da müssen wir uns gut drauf einstellen", meint Florian Ragendorfer von FlowRag.

Zehn Talente kämpfen am 11. September darum, dass sich die Wand von "Rising Star" hebt. Nur, wer von den Zuschauern im Studio und Zuhause mittels der Rising Star INSIDE App mehr als 75 Prozent erhält, für den hebt sich die riesige LED-Wand. Bei den Proben stehen die Sänger und Bands zwar ohne Wand auf der Bühne, an der Nervosität ändert das aber nichts. "Ich bin ein wenig aufgeregt, aber hat ganz gut funktioniert", erzählt André Roszewicz. "Aber hat ganz gut funktioniert. Kann man immer noch was verbessern, aber an sich ist jetzt erstmal die erste Anspannung des Tages ein bisschen abgefallen."

Davon kann bei "Rising Star"-Talent Robin Beker keine Rede sein. Der 22-Jährige ist nach wie vor sehr aufgeregt. "Muss man sich dran gewöhnen", gesteht der Musiker. "Das erste Mal auf so einer Bühne und dann so viele Leute." Daran muss sich auch das Trio FlowRag erstmal gewöhnen. "Normalerweise spielst du die Musik für dich oder irgendwo live vor ein paar Leuten in einer Bar", meint Sänger Florian Ragendorfer. "Die Leute müssen über den Fernseher sehen: 'Wir meinen das ernst, was wir da machen'. Das wird schwierig. Ich glaub, da müssen wir uns gut drauf einstellen."

Invivas fühlen sich auf der "Rising Star"-Bühne wohl

"Rising Star"-Talent Volker Dymel ist da wesentlich entspannter. Für den Hochzeitsredner sind Auftritte vor vielen Menschen, aber auch kein Problem. "Ich hab viel geübt für den Song und es kommt nachher wie's kommt", erzählt der 47-Jährige locker. Die fünf Jungs der A-cappella-Band Invivas sind da ganz bei Volker und freuen sich einfach auf ihren Auftritt. "Ist ein super Gefühl auf so einer Bühne zu stehen", findet Claudio Gilardoni.

Welche Talente die größte Jury Deutschlands von sich überzeugen und die riesige LED-Wand heben können, seht ihr in der fünften Live-Show von "Rising Star" am Donnerstag, den 11. September ab 20.15 Uhr bei RTL.