Rising Star 2014: Rich Hosey singt "Kings And Queens"

19. September 2014 - 12:42 Uhr

Talent Rich knackt die 75 Prozent in letzter Sekunde

Für Rich Hosey scheint "Rising Star" schon fast vorbei zu sein als er mit seiner Performance zu "Kings And Queens" im letzten Moment 75 Prozent erreicht und sich die Wand für ihn hebt.

Von seinem sächsischen Dialekt ist bei dem Auftritt des Engländers Rich Hosey nichts mehr zu hören. Mit "Kings And Queens" von 30 Seconds To Mars möchte der 28-Jährige die Bühne von "Rising Star" rocken und sich eine Runde weiter singen. Doch lange sieht es so aus, als sei es Richs letzter Auftritt auf der großen Bühne. Nachdem die Fachjuroren Joy und Anastacia schon für ihn abgestimmt haben, entscheidet sich auch Sasha für 'Ja'. In der letzten Sekunde schafft das "Rising Star"-Talent 75 Prozent und ist total von den Socken: "Das war knapp", stellt Rich fest.

Gentleman ist der einzige Fachjuror, den Rich nicht überzeugen kann: "Mir hat ein wenig Volumen in der Stimme gefehlt." Anastacia unterbricht ihren Experten-Kollegen und ruft Rich zu: "Du rockst!" Das bescheinigt dem "Rising Star"-Talent auch Joy Denalane, die seine Stimme total begeistert hat. "Ich finde es erstmal immer merkwürdig, wenn Männer so hoch singen", meint Sasha, doch Rich kontert prompt. "Sind alle beide noch da. Zeig ich dir später", scherzt der Engländer und hat die Lacher im Studio auf seiner Seite. "Das weiß ich", meint Sasha. "Du hast da gestanden wie ein Rockstar und das hat mir imponiert – obwohl da eine Wand war."