Rising Star 2014: Laura Albert singt "We Remain"

15. September 2014 - 18:11 Uhr

Für Laura hebt sich die Wand leider nicht

Mit ihrer Leistung zu "We Remain" von Christina Aguilera spaltet "Rising Star"-Talent Laura Albert die Fachjury. Doch auch die Jury zu Hause kann die 20-Jährige nicht für sich gewinnen: Die Wand bleibt mit 65 Prozent unten.

BWL-Studentin Laura Albert möchte bei ihrem Auftritt in der dritten "Rising Star"-Show vor allem ihrem Vater beweisen, dass die Musik für sie das Größte ist. Mit einer durchwachsenen Leistung zu "We Remain" von Christina Aguilera spaltet die 20-Jährige jedoch nicht nur die Fachjury, sondern kann auch die Juroren zu Hause nicht von sich überzeugen und erreicht nur 65 Prozent. "Es klang für mich zu gewollt", meint Fach-Jurorin Anastacia. "Es klang als wolltest du jemanden imitieren und warst nicht du selbst."

Während Joy Denalane ihrer Experten-Kollegin trotz ihres positiven Votes zustimmt, sieht Sasha es etwas anders: "Am Anfang warst du für mich voll da, aber dann hatte ich das Gefühl, dass du das nicht halten kannst", erklärt der Sänger seinen negativen Vote, "Am Ende hast du aber noch mal einen rausgehauen und ich habe mich geärgert." Gentleman, der Talent Laura wie Joy Denalane weitergewählt hatte, will nur noch eins klarstellen: "Du bist ein kleines Oktaven-Wunder."