Rising Star 2014: Für sieben weitere Talente hebt sich die Wand

15. September 2014 - 18:30 Uhr

Für sieben Talents hebt IHR die Wand in der zweiten Live-Show

In der zweiten Live-Show von "Rising Star" stellen sich elf außergewöhnliche Talente der größten Jury Deutschlands. Sie alle wollen mindestens 75 Prozent der Stimmen für sich gewinnen, damit sich die riesige LED-Wand hebt. Sieben Talenten gelingt das mit Bravur: Mary-Anne und Manuel, Felicia Lu Kürbiß, Julien Mueller, Jessica Schmalle, Joanne Bell, Unknown Passenger und Melanie Schlüter.

Elf Musik-Talente stellen sich bei "Rising Star" der größten und außergewöhnlichsten Jury Deutschlands, denn bei der neuen interaktiven Live-Show haben es die Zuschauer selbst in der Hand, für welche Talente sich die Wand hebt. Mittels der Rising Star INSIDE App können die Zuschauer für die Talente voten. Doch auch die prominente Fach-Jury muss bei "Rising Star" überzeugt werden: US-Megastar Anastacia, Reggae-Musiker Gentleman, Soul-Queen Joy Denalane und der Singer-Songwriter Sasha entscheiden mit, ob die Talente weiter kommen. Bei mindesten 75 Prozent positiver Votes ist ein Musik-Talent weiter. Für das Duo Mary-Anne und Manuel, Felicia Lu Kürbiß, Julien Mueller, Jessica Schmalle, Unknown Passenger, Joanne Bell und Melanie Schlüter hebt sich schließlich die Wand.

Tränen in der zweiten Live-Show von "Rising Star"

Mary-Anne und Manuel treten als Duo bei "Rising Star" auf und singen den Song "I Love It" von Alex G & Taryn Southern. Mit 78 Prozent positiver Votes rocken die besten Freunde die Bühne und sorgen für eine fantastische Stimmung im Studio. "I love ist", jubelt Anastacia.

Talent Felicia Lu Kürbiß singt "The Mother We Share" von Chvrches und sorgt dabei für einen richtigen Gänsehautmoment. Mit 83 Prozent positiver Votes hebt sich für die 18-Jährige die riesige LED-Wand. "You are amazing Sweetheart", lobt US-Megastar Anastacia, die schon nach wenigen Sekunden mit "weiter" gestimmt hat.

Mit "Am I Wrong" von Nico & Vinz hofft Julien Mueller auf die Votes der Zuschauer und Fach-Juroren. Mit 91 Prozent positiver Votes hebt sich für den 25-jährigen Straßenmusiker freudestrahlend Wand. "Ich find dich super", gesteht Gentleman, "schön, dass du dabei ist."

Jessica Schmalle singt vor der größten Jury Deutschlands und kann mit "Symphony" von Sarah Brightman 84 Prozent der Zuschauer und Promi-Juroren von sich überzeugen. "Ich wurde verzaubert von der Performance", gesteht Joy Denalane. Anastacia ist von dem Auftritt sogar zu Tränen gerührt.

Die Band Unknown Passenger will mit "A Thousand Years" von Christina Perri punkten und schafft hervorragende 92 Prozent positiver Votes. Anastacia lobt die Sängerin Leonie Burger sogar auf Deutsch: "Du singst wie ein Engel!"

Mit "You Shook Me All Night Long" von AC/DC möchte die 75-jährige Joanne Bell zeigen, was noch alles in ihr steckt. Mit 79 Prozent positiver Stimmen rockt sie die Bühne. Alle vier Fach-Juroren wollen die Soulsängerin wieder sehen und stimmen in der letzten Sekunde für Joanne Bell. "Ich konnte lange nicht abstimmen, weil ich nicht glauben konnte, was du für eine Show abziehst", gesteht Sasha.

Melanie Schlüter singt bei "Rising Star" den Hit "Warrior" von Demi Lovato und erzielt 90 Prozent positiver Votes. Die 16-Jährige bricht nach ihrem Auftritt in Tränen aus und rührt damit auch die Fach-Jury.

Für vier Talente endet der Traum vom "Rising Star" in der zweiten Live-Show. Die "Rising Star"-Kandidaten Damian Ketteler, Teresa Winter, Finn Raber und das Duo Micky und Gustavo schaffen es nicht mit ihrer Performance die Wand zu heben.