Rising Star 2014: Für Rich Hosey hebt sich die Wand in letzter Sekunde

25. September 2014 - 10:55 Uhr

Für Rich hebt sich die Wand noch im letzten Moment

In der dritten Live-Show von "Rising Star" 2014 will der sächsische Engländer Rich Hosey mit dem Song "Kings And Queens" von 30 Seconds To Mars die Wand zum Heben bringen. Er gibt alles aber die Wand bleibt bis zum letzten Ton vor ihm stehen. Nur einen Wimpernschlag, bevor das Voting schließt, springt die Anzeige noch auf 75 Prozent und Wand hebt sich doch noch. In diesem Moment gibt es kein Halten mehr und Rich Hosey fegt vor Freude über die Bühne.

Knapper kann man bei "Rising Star" einfach nicht weiter kommen. Rich Hosey dachte sicher schon, dass es vorbei ist für ihn, als er den letzten Ton ins Mikrofon haucht. Doch nur eine Sekunde bevor das Voting der größten Jury Deutschlands schließt, macht er die 75 Prozent positive Votes voll, die für das Weiterkommen nötig sind. Das "Rising Star"-Talent kann sein Glück kaum fassen und springt über Bühne wie verrückt. Auch die Jury ist aus dem Häuschen und die Stimmung im Studio kocht über.

Rich Hosey spaltet die "Rising Star"-Jury

Nur ein Fach-Juror entscheidet sich gegen Rich Hosey: Gentleman, der sich Buh-Rufe aus dem Publikum einfängt, stimmt mit "Raus" und wird auch gleich von Moderator Rainer Maria Jilg drauf angesprochen. "Ich fand es vom Timing her nicht so gut und mir hat vielleicht ein bisschen Volumen in der Stimme gefehlt", versucht Gentleman zu erklären. Dafür erntet er von Jury-Kollegin Joy Denalane nur ein ungläubiges "WAAAS??"

Auch Anastacia fällt ihm ins Wort, als Gentleman erklärt, dass sich Rich Hosey doch noch steigern könne. "You rock!" findet der Superstar aus den USA. Joy Denalane ist bei ihrer Bewertung verwundert: "Ich hätte gedacht, dass sich die Mauer früher hebt, und dass da auch mehr Prozente drin sind. Ich habe total was übrig für diese Männerstimmen, die so ein bisschen diesen Hicks – vor allem mit so einer Durchschlagskraft."

Hier gibt es den Auftritt von "Rising Star"-Talente Rich Hosey noch einmal in voller Länge im Video zu sehen.