Rising Star 2014: FlowRag stellen einen neuen Rekord auf

25. September 2014 - 10:55 Uhr

Das "Rising Star"-Trio sahnt 94 Prozent positive Stimmen ab

Die fünfte Live-Show von "Rising Star" 2014 beginnt mit einem Paukenschlag: Die drei Jungs von FlowRag sahnen 94 Prozent positive Stimmen ab – ein neuer Rekord! Dabei überzeugen die smarten Österreicher Flo, Richard und Benjamin mit dem Song "The A Team" von Ed Sheeran nicht nur die Zuschauer, sondern auch die "Rising Star"-Fachjury: Alle vier Jurymitglieder voten für FlowRag positiv.

Das Trio FlowRag möchte in der fünften Show von "Rising Star" 2014 mit dem Song "The A Team" von Ed Sheeran alle begeistern – was den Jungs auch gelingt. Schon nach wenigen Sekunden greifen die "Rising Star"-Juroren Sasha und Gentleman zum Smartphone und geben FlowRag ihre Stimme. "Ich war der Erste", ist sich Gentleman sicher. "Es hat nur zwei Töne gebraucht. Ihr habt mich auf Anhieb überzeugt. Ich glaube, ihr werdet hier ganz, ganz weit kommen." In Gentlemans Lob steigt Sasha direkt ein: "Das war keine leichte Nummer."

"Rising Star"-Jurorin Anastacia findet die Performance "geil"

Anastacia lässt ihrer Begeisterung zunächst auf Deutsch freien Lauf: "Eure Performance war geil." Aber auch sonst hat die "Rising Star"-Jurorin nur lobende Worte für FlowRag: "Es ist einfach so erfrischend, die Sendung anzufangen mit so etwas Ruhigem, sowas ganz Tollem, Ausgeglichenem." Die Popikone findet Flo, Richard und Benjamin nicht nur "sehr süß", sondern auch "supertalentiert".

"Rising Star"-Jurorin Joy Denalane "kann nicht mehr viel hinzufügen", lobt aber "die Ernsthaftigkeit, mit der ihr diesen Song vorgetragen habt, der ja eigentlich ein ganz tragisches Thema behandelt. Soweit ich mich erinnere, geht's da um eine crackabhängige Prostituierte. Ich finde, ihr habt das großartig gemeistert. Die Musikalität fand ich sehr beeindruckend."