Rising Star 2014: Die Talente spielen in ungewöhnlichen Konstellationen Akustik-Songs

29. August 2014 - 11:47 Uhr

Die "Rising Star"-Kandidaten geben euch eine Kostprobe ihres Könnens

Am Donnerstag, 28. August, 20.15 Uhr, startet die neue interaktive Show "Rising Star" bei RTL. Hier entscheidet IHR, als die mächtigste Jury der TV-Geschichte, mittels der Rising Star INSIDE App, welche Talente weiterkommen. Bevor es losgeht, üben die "Rising Star"-Kandidaten fleißig ihre Songs ein und geben eine Kostprobe ihres Könnens – und das sogar in exklusiven Akustik-Sets.

Die erste Akustik-Session bestreiten Niklas Budinsky und Andrew James Witzke. Beide lieben Rockmusik. Doch während Niklas Indierock bevorzugt, macht "Rising Star"-Talent Andrew schon seit den 90ern Musik und steht besonders auf Elvis und Johnny Cash. Für euch haben sich die beiden Kandidaten zusammengesetzt und einen Akustik-Song eingeübt. Dabei war Andrew am Anfang etwas skeptisch: "Da liegen locker 30 Jahre dazwischen und ich habe mich gefragt, ob unsere Stimmen überhaupt zusammenpassen", so der Tattoo-Fan. "Aber jetzt passt es wie die Faust aufs Auge", stellt "Rising Star"-Talent Andrew James Witzke schnell fest und gibt mit seinem 16-jährigen Duett-Partner Niklas Budinsky den Song "Chasing Cars" von Snow Patrol zum Besten.

"Da muss man bestimmt schlucken, wenn man die Wand sieht"

Die Zwillinge Dominik und Erik Heikaus haben sich mit dem "Rising Star"-Kandidaten Christian Scheer zusammengetan um den Hit "Wie soll ein Mensch das ertragen" von Philipp Poisel zu performen. Die drei freuen sich schon auf die Live-Show und sind gespannt auf die riesige LED-Wall: "Da muss man bestimmt schlucken, wenn man die Wand sieht."

Neben den Zwillingen Dominik und Erik Heikaus, Christian Scheer, Niklas Budinsky und Andrew James Witzke ist in der ersten Liveshow von "Rising Star" unter anderem auch die Band 2TheUniverse zu sehen. Auf der Bühne werden sie "Locked Out Of Heaven" von Bruno Mars performen. Vorab gibt es für die "Rising Star"- und "2TheUniverse"-Fans zur Einstimmung schon mal eine Kostprobe und die vier Jungs geben "Sweet Dreams" von Beyoncé in einer Akustik-Version wieder. Außerdem verrät die Band im Interview, dass sie ihre Performances so lange einstudieren bis sie eine Gänsehaut haben. "Das ist der Punkt, wo wir genau wissen, jetzt funktioniert der Song ", erklärt Gitarrist Kay.