Rising Star 2014: Die Talente sind nach der zweiten Live-Show erleichtert und glücklich

05. September 2014 - 12:23 Uhr

Mary-Anne: "Wir gehen jetzt erst mal alle feiern!"

Nach der zweiten Show von "Rising Star" können sich sieben Talente über ihren Einzug in die Duell-Shows freuen: Mary-Anne und Manuel, Felicia Lu Kürbiß, Julien Mueller, Jessica Schmalle, Joanne Bell, Unknown Passenger und Melanie Schlüter können ihr Glück noch gar nicht fassen und geraten in Freudentaumel. Mary-Anne verkündet nach der Show: "Wir gehen jetzt erst mal alle feiern!"

Sie haben es geschafft. In der zweiten Live-Show der neuen interaktiven Musik-Show "Rising Star" haben es sieben großartige Talente in die nächste Runde geschafft. Für das Duo Mary-Anne und Manuel, Felicia Lu Kürbiß, Julien Mueller, Jessica Schmalle, Joanne Bell, die Band Unknown Passenger und Melanie Schlüter hat sich die riesige LED-Wand gehoben. Ein emotionaler Moment für alle Talente, die sich nun über ihren Einzug in die Duell-Shows freuen können. "Das ist alles super surreal und ich denke ich bin in irgendeinem Film", findet "Rising Star"-Talent Mary-Anne. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Manuel hat sie die Fach-Jury im Studio aber auch die Zuschauer mit "I Love It" von Alex G & Taryn Southern überzeugt. "Ich freu mich mega und wir gehen jetzt erst mal alle feiern." Julien Mueller ist ebenfalls in Feierlaune und verkündet: "Wir machen jetzt noch ein kleines Fläschchen auf, mit den anderen Künstlern und dann machen wir alle noch einen drauf."

Auch Felicia Lu Kürbiß hat in der zweiten Live-Show mit einem emotionalen Auftritt punkten können. "Ich bin auf jeden Fall überwältigt und sehr froh", gesteht die 18-Jährige, die es mit 83 Prozent positiver Votes in die Duell-Shows geschafft hat. Moderator Rainer Maria Jilg hat sich eingegroovt und freut sich schon auf die nächsten Live-Shows. "Hat wieder Spaß gemacht."

Für vier Talente ist der Traum vom "Rising Star" geplatzt

Während sich die einen freuen können, ist für vier Talente in der zweiten Live-Show der Traum vom "Rising Star" geplatzt. Doch trotz Aus nehmen es die Talente gelassen hin. Damian Ketteler erklärt: "Ich habe 63 Prozent bekommen, das ist voll in Ordnung." Das Talent nimmt viele Erfahrungen mit und sagt: "Ich bin super froh, dass ich hier war."

Finn Raber hat in der zweiten Show mit "Rather Be" von Clean Bandit feat. Jess Glynne leider nicht punkten können. Er findet es zwar schade, dass sein Weg bei "Rising Star" schon zu Ende ist, aber er kann an seinem Aus auch etwas Positives sehen: "Wenn ich nur 46 Prozent von ganz Deutschland kriege, dann ist da auch irgendwo was dran." Teresa Winter hat sich hingegen vorgenommen alles als Herausforderung anzunehmen.