Rising Star 2014: Denise Port singt "I Will Never Let You Down"

15. September 2014 - 18:10 Uhr

Talent Denise Port spaltet die Jury und scheidet mit 68 Prozent an der Wand

Denise Port möchte in der ersten Live-Show von "Rising Star" 2014 mit "I Will Never Let You Down" von Rita Ora die größte Jury Deutschlands von sich überzeugen. Die 20-jährige Tochter einer Brasilianerin und eines Deutschen schafft es leider nicht, die Wand zu heben. Bei ihrer Mutter kullern nach Denise' Auftritt dicke Tränen – und auch das Talent selbst ist schwer enttäuscht.

Dabei hat Denise Port vollen Einsatz gezeigt und zunächst auch das Publikum begeistern können. Bis zu 68 Prozent der Stimmen erhält die 20-Jährige, dann aber ist Schluss. Die Wand hebt sich nicht für das Talent und Denise scheidet somit bei "Rising Star" aus. Jurorin Anastacia kann die Entscheidung nicht verstehen: "Ich habe dich vom ersten Ton an geliebt. Das einzige, was ich sagen kann, ist, dass sich das Publikum vielleicht nicht sicher ist." Deshalb wendet sich die Jurorin an die Zuschauer und appelliert, sofort abzustimmen: "Hört auf euer Bauchgefühl. Wartet nicht so lange ab."

"Rising Star"-Talent Denise Port scheidet mit 68 Prozent aus

Jurykollegin Joy Denalane weiß genau, wovon Anastacia spricht: "Ich gehöre genau zu den Leuten, die lange warten. Am Ende habe ich mich gegen dich entschieden, es hat für mich nicht gereicht. Und das tut mir echt Leid für dich." Gentleman hat ebenfalls mit sich gehadert: "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Aber ich fand es einfach nicht überdurchschnittlich, deshalb leider ein Nein."

Dass sie mit nur 68 Prozent nicht weiter ist, findet gerade Sasha sehr traurig. Denn ihn hat Denise Port überzeugt: "Eigentlich wollte ich schon nach den ersten Tönen für dich Stimmen. Denn deine Stimme hat eine tolle Klangfarbe. Ich hätte mir das gerne noch bis zu fünf Mal angehört." Doch Talent Denise Port scheidet mit nur 68 Prozent bei "Rising Star" aus.