Rising Star 2014: Anastacia ist von Unknown Passenger begeistert

19. September 2014 - 12:34 Uhr

Unknown Passenger übertreffen in der Hot Seat Show alles

Vor IHREM Auftritt muss selbst die Wand zittern. Die Band Unknown Passenger zeigt in der Hot Seat Show von "Rising Star" einen grandiosen Auftritt und begeistert damit nicht nur die Zuschauer Zuhause, sondern auch Fach-Jurorin Anastacia: "Sie haben alles übertroffen", lobt der US-Megastar.

In der Hot Seat Show von "Rising Star" kann die Band Unknown Passenger auf ganzer Linie überzeugen. Mit unglaublichen 91,32 Prozent positiver Stimmen erzielen sie nicht nur die beste Wertung des Abends, sondern ziehen auch erfolgreich ins Finale ein. Nach ihrem grandiosen Auftritt schleicht sich Moderator Rainer Maria Jilg an das Trio heran und scherzt ausgelassen: "Das wissen sie noch nicht, dass es jetzt schwieriger wird. Ich werde bei allen Performances mitsingen und das wird dann hart."

Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die prominente Fach-Jury ist von dem Trio begeistert. "Sie haben alles übertroffen", erklärt US-Megastar Anastacia, "sie sind unglaublich. Im Voting gingen sie ganz nach oben. Es gab wirklich kein Halten."

Rainer Maria Jilg: Hot Seat ist wie ein Schleudersitz

In der Hot Seat Show von "Rising Star" bleibt es spannend bis zur letzten Minuten. Das Talent, das die Wand mit den wenigsten positiven Votes hebt, landet auf dem Hot Seat. Sobald ein Künstler eine bessere Wertung erreicht, kann das Talent auf dem Hot Seat aus der Show gekickt werden. "Das ist ein Schleudersitz", erklärt Moderator Rainer Maria Jilg passenderweise.

In der Hot Seat Show scheidet unter anderem der 16-jährige Niklas Budinsky aus. Das jüngste Talent sitzt fast die ganze Sendung lang auf dem "heißen Stuhl" und hat sein Aus bei "Rising Star" schon kommen sehen: "Du weißt, wer noch dran kommt", erklärt Niklas. "Da findest du dich früher damit ab, dass du rausfliegst." Auf das jüngste folgt das älteste Talent mit Joanne Bell. Aber auch für die 75-Jährige reicht es nicht, um ins Finale zu kommen. Dahin schaffen es neben Unknown Passenger auch Julien Mueller, Felicia Lu Kürbiß und The Latonius.