RTL News>Stars>

Rihanna: Insider verrät, wie sie sich als frischgebackene Mama macht

Sängerin ist ein „Naturtalent“

So läuft es bei der frischgebackenen Mama Rihanna

Fenty Beauty And Fenty Skin Celebration Hosted By Rihanna American rapper A$AP Rocky ASAP Rocky, Rakim Athelaston Mayers and pregnant girlfriend/Barbadian singer Rihanna Robyn Rihanna Fenty NH wearing The Attico arrive at the Fenty Beauty And Fenty S
A$AP Rocky und Rihanna genießen die erste Zeit als Eltern.
www.imago-images.de, imago images/NurPhoto, Image Press Agency via www.imago-images.de

Am 13. Mai ist Sängerin Rihanna (34) das erste Mal Mutter geworden. Sie und A$AP Rocky (33) durften einen kleinen Jungen auf der Welt begrüßen. Viel mehr ist noch nicht über das Baby bekannt. Doch nun verraten Insider, wie sich Riri als Mutter so macht.

Rihanna beschützt ihren kleinen Mann

„Rihanna meistert die Mutterschaft wie ein Naturtalent“, sagt eine Quelle der Seite „HollywoodLife“ und verrät, dass die frischgebackene kleine Familie sich in Rihannas Anwesen in Los Angeles befindet. „Eine Menge Verwandte aus Barbados sind zu Besuch gekommen“, aber die Sängerin sei aufgrund der anhalten Pandemie sehr vorsichtig, so der Insider. „Rihanna ist bereits so beschützend und sorgt dafür, dass sich alle die Hände waschen, Masken tragen, ihr Gesicht dem Baby nicht zu nahe kommt und so weiter.“

„Sie schwebt auf Wolke sieben"

Ansonsten genießt Rihanna ihre Mutterschaft in vollen Zügen. „Sie schwebt auf Wolke sieben und saugt jeden Moment dieser Erfahrung auf“, erzählt der Insider weiter. „Sie fühlt sich absolut gesegnet.“

Eine weitere Quelle verriet außerdem „People.com“, das Rihanna unbedingt in LA entbinden wollte, weil sie dort ein großes Anwesen hat. Sie genieße es sehr, mit dem Baby im Garten zu sitzen. „Eltern zu werden ist natürlich eine Umstellung, aber es geht ihnen großartig. Ihr Baby ist gesund und Rihanna ist einfach nur verliebt in ihn“, sagt der Insider. Und weiter: „ Sie war wirklich so aufgeregt, schwanger zu sein. Sie liebte es. Ihren Sohn schließlich in den Armen zu halten, war natürlich auch etwas ganz Besonderes.“ Sie weiche kaum von seiner Seite und sei eine fantastische Mutter, heißt es. (udo)