Riesen Ärger in der DSDS-Villa 2011: Nina gegen Anna-Carina

04. Mai 2011 - 14:32 Uhr

Die Superstar-Villa entwickelt sich in eine Messie-Wohnung

In der DSDS-Villa ist mal wieder Ärger angesagt, denn die Putzfrau weigert sich inzwischen auch nur einen Fuß dort rein zu setzen. Zumindest nicht in das Zimmer von Anna-Carina, Nina und Zazou. Da sieht es mittlerweile fast so schlimm aus, wie in einer Messie-Wohnung. Überall liegen Klamotten auf dem Boden, das Waschbecken ist voll mit Haaren und in der Badewanne befindet sich Undefinierbares. Jetzt müssen die drei Superstar-Mädels selbst aufräumen, doch dabei kommt es zu einem Streit, der so in der DSDS-Geschichte bisher einmalig ist.

In der Superstar-Villa regiert derzeit der Dreck. Denn die DSDS-Mädels scheinen nicht besonders großen Wert auf Ordnung und Sauberkeit zu legen. Getragene Klamotten auf dem ganzen Bett verteilt, die Klobürste liegt jungfräulich in der Ecke und in der Badewanne entsteht schon neues Leben. Da sagt selbst die abgehärteste Putzfrau auf der Welt "Nein" und streikt. Kaum zu glauben, dass man in so einem Dreck leben kann. Das kann nur Ärger geben und dann platzt besonders einer DSDS-Kandidatin der Kragen: Nina Richel hat die Nase voll von dem ganzen Dreck, der vor allem Einzug in das schicke Badezimmer gehalten hat: "Ich hatte die Badewanne vorhin abgespült, ich weiß nicht, was da unten draufklebt. Ich will es glaube ich auch gar nicht wissen!" Wenn es nach Nina und Zazou geht, hat das Problem auch einen Namen: Anna-Carina. "Ich kann ihr nicht hundertmal sagen, bitte räume deine Sachen auf. Gewisse Leute sind einfach so, da kann man nix machen", beschwert sich Zazou Mall. Doch Nina will unbedingt was machen und da beginnt dann auch schon der Streit zwischen ihr und Superstar-Mitstreiterin Anna-Carina Woitschack.

Anna-Carina Woitschack flüchtet aus der DSDS-Villa

Anna-Carina will die Vorwürfe von Nina und Zazou, dass sie nicht sauber machen würde, nicht auf sich setzen lassen und geht auf Nina und Zazou zu: "Und ihr benutzt das Bad beide gar nicht?" Doch Nina ist entsetzt: "Anna, wir räumen aber unseren Scheiß weg!" Das scheint Anna-Carina zu viel des Guten zu sein, und die DSDS-Kandidatin verschwindet - ohne Nina aussprechen zu lassen - im Schlafzimmer. Das macht Nina noch wütender: " Du brauchst jetzt auch nicht weggehen, das ist respektlos, was du hier abziehst. Leck mich, ehrlich!"

Anna-Carina kann gar nicht glauben, was sie da von Nina hört, doch die hat gerade erst angefangen und gerät jetzt erst so richtig in Rage. "Das ist nicht meins, das ist nicht meins und das ist auch nicht meins!", pfeffert Nina die Klamotten von Anna-Carina durch das Schlafzimmer. "Wir haben dir gestern gesagt, 'räum deinen Scheiß weg', wir haben dir vorgestern gesagt, 'räum deinen Scheiß weg' und es ist nichts passiert", schießt Nina gegen Anna-Carina. Doch die behauptet, die anderen DSDS-Mädels hätten nie ein Wort gesagt: "Ich finde so eine Sache – wenn es um Hygiene geht - kann man auch unter sich klären. Nina hat noch nicht einmal zu mir gesagt 'Anna, da liegt was rum was da nicht hingehört'. Deshalb finde ich das ein bisschen krass!" Und dann wird es der 18-Jährigen irgendwann zu viel und sie flüchtet aus der DSDS-Villa. Wohin? Das weiß leider nur sie selbst, aber das letzte Wort ist hier scheinbar noch lange nicht gesprochen.