Veranstalter und Schausteller wollen eine erneute Absage der Rheinkirmes verhindern. Während viele Veranstaltungen wegen Corona gestrichen oder verschoben werden. Auch die Rheinkirmes wurde vergangenes Jahr abgesagt. Stattdessen gab es das sogenannte Düsselland auf dem Messegelände. Aufgebaut als eine Art Freizeitpark, eingezäunt, mit Ticketvorverkauf und Hygienekonzept. In diesem Jahr soll's ähnlich laufen - allerdings genau da, wo die Rheinkirmes hingehört. Auf den Oberkasseler Festwiesen.