Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Rezept für Lasagne à la Kraut (Krautlasagne)

Knusprig gratiniertes Sauerkraut, geschichtet zwischen Reis und Hackfleisch. Fein abgestimmt mit Schmand und Butterflöckchen. Eine Geschmacksexplosion von süß bis herzhaft. Man kann alle Komponenten auch vorgaren und am nächsten Tag weiterverarbeiten, dann ist die Backzeit etwas länger.

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Weinsauerkraut 1 große Dose
Hackfleisch gemischt 500 gr.
Ei 1
Reis 125 gr.
Ananas 4 Scheibe
Knoblauchzehe 2 frische
Zwiebel 1
Schmand 1 Becher
Sahne 1 Becher
Mettenden 3
Semmelbrösel
Butterschmalz
Butter
Apfelsaft
Zucker
Salz
Pfeffer
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 882,824 (211)
Eiweiß 13.96g
Kohlehydrate 12.80g
Fett 11.62g

1 Knoblauchzehen schälen, in kleine Stückchen schneiden. Butterschmalz erhitzen und den Knoblauch darin kurz anbraten und dann etwas Sauerkraut hinzugeben. Den Rest Sauerkraut auflockern und ebenfalls in den Topf geben. Die klein geschnittenen Ananasstückchen hinzugeben und mit etwas Apfelsaft auffüllen. Zucker und Salz hinzugeben und mit Deckel schmurgeln lassen.

2 Den Reis in Salzwasser garen.

3 Hackfleisch mit Ei und klein geschnittener Zwiebel vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Hackfleischteig in Butterschmalz anbraten und dabei mit dem Kochlöffel zerkleinern.

4 Wenn der Reis gar ist, wird die Hackfleischmasse untergehoben.

5 Das Sauerkraut wird nach Geschmack noch mit Zucker, Salz, Pfeffer gewürzt und die letzten 10 Minuten ohne Deckel gegart, damit überschüssiges Wasser verdunstet.

6 Die Mettenden in dünne Scheiben schneiden und den Schmand mit der Sahne gut verquirlen.

Nun geht’s ans Schichten:

7 Die Auflaufform braucht nicht eingefettet werden. Eine Schicht Hackfleisch-Reis-Masse, dann eine Schicht Sauerkraut, dann eine Schicht Hackfleisch-Reis-Masse, gefolgt von den Mettenden in Scheiben (gut verteilt, nicht dicht-an-dicht) und noch eine Schicht Sauerkraut.

8 Dann wird die Schmand-Sahne-Masse über den kompletten Auflauf gegossen und alles wird noch etwas platt gedrückt.

9 Anschließend werden Semmelbrösel über den Auflauf gestreut. Nicht zu geizig sein mit den Bröseln. Es soll ja eine schöne Kruste entstehen. Zum Schluss ausreichend Butterflocken auf den Auflauf setzen.

10 Umluft, vorgeheizt, ca. 180°C, für ca. 30-40 Minuten backen. Die letzten 5 Minuten schalte ich noch die Oberhitze an, damit die Kruste schön braun und knusprig wird.

Mehr Ratgeber-Themen