Sie verstand ihre Signale am Telefon

Disney-World-Ticketverkäuferin rettet Frau vor brutalem Freund

Die Anruferin tat so, als wolle sie Tickets für einen Disney-World-Themenpark buchen (Archivbild).
© imago images/UPI Photo, JOHN ANGELILLO via www.imago-images.de, www.imago-images.de

28. Januar 2021 - 9:28 Uhr

Disney-World-Ticketverkäuferin machte alles richtig

Mit einem cleveren Trick hat sich eine Frau aus York County im US-Bundesstaat Pennsylvania offenbar aus der Gewalt ihres brutalen Partners befreit. Allerdings war sie auf die Hilfe einer Disney-World-Ticketverkäuferin angewiesen – und die spielte tatsächlich perfekt mit, wie mehrere US-Medien berichten. Sie deutete die Hilferufe der Frau am Telefon genau richtig und rief die Polizei, die den mutmaßlichen Gewalttäter festnahm.

Pennsylvania: Verstörende Schreie am Telefon

Als die Mitarbeiterin am 9. Januar den Anruf einer Frau aus Pennsylvania entgegennahm, die nach Tickets für einen Disney-Themenpark fragte, wurde sie im Laufe des Gesprächs misstrauisch. Denn nach Medienberichten hörte sie die Anruferin "Geh weg von mir!" schreien und ahnte, was sich am anderen Ende der Leitung abspielte.

Ja- oder Nein-Fragen erhärteten den Verdacht

Die Verkäuferin begann, der Anruferin Ja- oder Nein-Fragen zu stellen. Zuerst fragte sie, ob die Frau tatsächlich Tickets buchen wolle, was diese mit "Nein" beantwortete. Dann, ob sie die Hilfe der Polizei brauche. Die Antwort lautete "Ja". Auch die Frage, ob sie verletzt sei, bejahte die Frau in Not.

Die Mitarbeiterin informierte die Polizei, die zum Haus der Frau eilte. Diese erzählte den Beamten, sie habe sich mit ihrem Partner unter anderem über seinen Job gestritten. Der Grund: Wayne Shiflett habe einen neuen Job als Feuerlöscher-Verkäufer begonnen. Seine Freundin habe ihm gesagt, dass er sich einen anständigen Job suchen solle, wenn er noch weiter mit ihr zusammen sein wolle, berichtete der Sender Fox43.

Daraufhin sei Shiflett sauer geworden und habe sie angegriffen. Der 38-Jährige habe die Frau am Hals gepackt und sie gewürgt, während er ihr gedroht haben soll, sie zu töten. Sie habe Angst um ihr Leben gehabt.

Freund (38) ist verhaftet worden

Bei der Überprüfung ihres Partners kam den Berichten zufolge heraus, dass bereits ein Haftbefehl wegen Diebstahls gegen ihn vorlag. Der 38-Jährige wurde verhaftet und unter anderem wegen Strangulation und einfacher Körperverletzung angeklagt.