Rettung in letzter Sekunde

Schwerverletztes Eichhörnchen kämpft ums Überleben

20. April 2021 - 10:48 Uhr

Hund hilft Eichhörnchen

Sie lagen verletzt in einem Waldstück im niedersächsischen Scheeßel, waren unterkühlt und wogen kaum noch 50 Gramm. Fast wären alle drei Eichhörnchen-Welpen qualvoll verendet, wäre nicht just in diesem Moment eine Spaziergängerin mit ihrem Rüden vorbeispaziert. Der hat die drei verletzen Eichhörnchen-Babys nämlich mit seiner kühnen Nase aufgespürt. Die Retterin brachte die verletzten Babys direkt zum Tierarzt,wo sie erstversorgt wurden. Zwei der Babys überlebten nicht, Eichhörnchen Ronja hingegen hat sich ins Leben zurückgekämpft. Wie das Eichhörnchen-Baby jetzt wieder aufgepäppelt wird, sehen Sie im Video.

Rotenburg: Eichhörnchen mit starkem Überlebenswillen

Der Durst ist Ronja nie wirklich vergangen, denn die kleine Eichhörnchen-Dame hat sich trotz starker Verletzungen schon von Beginn an mit Aufzuchtmilch füttern lassen, erzählt Regina Buchhop von der Wildtierstation im niedersächsischen Rotenburg. "Sie hatte eine üble Verletzung hier im Mundwinkel. Das hat bis in die Oberlippe und in den Kopf geeitert und dabei hat sie leider Gottes ihr linkes Auge verloren." Außerdem habe sie sich ihr linkes Bein verdreht. "Sie kommt damit gut klar, doch jetzt ist sie leider ein Tier, das man nicht mehr auswildern kann. Und das ist vorrangig immer mein Ziel, dass man sie nicht auf den Menschen fehlprägt, sondern in die freie Natur auswildert", so Buchhop. Jetzt muss das lebenswillige Eichhörnchen-Mädchen behütet im Gehege aufwachsen.

Neues Leben in der Wildtierstation

Ronja ist dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen, dank ihrer Finderin und dank Tierschützerin Regina Buchhop, die Ronja in der Wildtierstation am Westermoor aufpäppelt. Sie füttert das Eichhörnchen-Baby alle drei Stunden – auch nachts. Dafür stellt sich Buchhop extra den Wecker, richtet ihren Tagesablauf komplett nach den Bedürfnissen des Eichhörnchens. Außerdem habe sie den kleinen Nachwuchs anfangs immer in einem Brustbeutel nah am Körper getragen. "Die brauchen dringend die Wärme und den Herzschlag". Regina Buchhop hilft gerne, auch wenn sie dafür als "Eichhörnchen-Mama" auf Schlaf verzichten muss. "Ich bin der Meinung, dass jedes Lebewesen das Leben verdient hat."

Auch interessant