Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Namensinspiration für Mädchen und Jungs

14 wunderschöne Retro-Babynamen, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind

Es gibt viele schönes Vornamen aus den vergangenen Jahrzehnten.
Es gibt viele schönes Vornamen aus den vergangenen Jahrzehnten.
© iStockphoto, Tom Kelley Archive

25. März 2021 - 10:28 Uhr

Alt, aber nicht altbacken! Diese Namen sollten wieder öfter vergeben werden

Die Suche nach einem wohlklingenden Vornamen, der zugleich einzigartig ist, gestaltet sich oft schwierig. Wenn es auch Ihnen so geht und Sie verzweifelt einen Namen für Ihren Nachwuchs suchen, den nicht jedes zweite Kind in der Kita tragen soll, dann lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Denn es gibt einige wunderschöne Namen, die in den letzten Jahrzehnten zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Wir stellen Ihnen 14 Retro-Namen vor, die heute kaum noch vergeben werden, es aber verdient hätten, wieder mehr Geburtsurkunden zu zieren.

LESE-TIPP: Geschwisternamen: Welche Vornamen passen zusammen?

7 wunderschöne Retro-Vornamen für Mädchen

Alma
Zwischen 1890 und 1910 war Alma ein echter Modename in Deutschland, heute wird er nur noch selten vergeben – doch genau diese Einzigartigkeit macht den Namen für viele Eltern zu einer attraktiven Option. Alma entstammt dem Spanischen und bedeutet "die Fruchtbare" oder "die Nährende".

Clara
Dieser ursprünglich lateinische Vorname trägt die Bedeutung "glänzend" oder "berühmt". Um 1900 zählten Clara, sowie die alternative Schreibweise Klara, zu den populärsten Mädchennamen in Deutschland.

Elise
Elise ist Kurzform von Elisabeth und ist ein Name biblischen Ursprungs. Er trägt die Bedeutung "Gott hält seinen Bund" oder "Gott ist Glück". Er tauchte Ende des 19. Jahrhunderts häufig in den deutschen Vornamensstatistiken auf.

Helene
Der griechische Mädchenname Helene erfreute sich um 1900 in Deutschland großer Beliebtheit. Er leitet sich von Helios, dem griechischen Sonnengott, ab und bedeutet "Sonnenschein.

Marta
Ein weiterer biblischer Mädchenname, der noch dazu für eine echte Powerfrau in spe geeignet ist, denn er bedeutet "die Gebieterin" oder "die Herrin". Besonders häufig wurde der Name in Deutschland zwischen 1890 bis 1915 an Mädchen vergeben.

Romy
In den 1960er- und 70er-Jahren war der Romy ein absoluter Modename - wohl nicht zuletzt durch "Sissi"-Darstellerin Romy Schneider. Er trägt die wunderschöne Bedeutung "die aufblühende Rose".

Viktoria
Der lateinische Vorname Viktoria war Anfang des 20. Jahrhunderts sowie in den 1970ern besonders beliebt. Er trägt die Bedeutung "Sieg".

LESE-TIPP: Pipistrella, Diamanto, Urmel & Co.: Diese skurrilen Namen gibt es wirklich!

7 wunderschöne Retro-Vornamen für Jungs

Albert
Bis in die 1920er zählte Albert zu den Modenamen in Deutschland. Er ist eine Ableitung des altgermanischen Namens Adalbrecht und bedeutet "der strahlende Edelmann".

Erich
Diese Abwandlung des altnordischen Namens Erik fand sich Anfang des 20. Jahrhunderts in den Top 10 der männlichen Vornamen. Er trägt die Bedeutung "der Alleinherrschende".

Johnny
Ja, kaum zu glauben, aber es gab Zeiten, da war Johnny einer der beliebtesten Vornamen für Jungen in Deutschland! Seine Hochphase hatte der Name in den 20er-Jahren. Diese Ableitung des englischen Vornamens John, entstammt hebräischen Ursprungs und bedeutet "Gott ist gnädig".

Justus
Der Name Justus erfreute sich in den 1980ern sowie Anfang der 2000er großer Beliebtheit. Aktuell wird er wieder weniger vergeben, doch hätte definitiv ein Comeback verdient. Der aus dem Lateinischen stammende Name trägt die Bedeutung "der Gerechte".

Konrad
Ein wunderschöner Jungenname mit polnischen und skandinavischen Wurzeln. Er trägt die Bedeutung "kühner Ratgeber" und war zuletzt in den 80er-Jahren sehr beliebt.

Richard
Dieser schöne Retro-Name war über die Zeit immer mal wieder beliebt in Deutschland. Aktuell wird er wieder seltener vergeben. Richard ist ein althochdeutscher Name und setzt sich aus den Wörtern rihhi = "reich" und harti = "stark" zusammen. Ein toller Vorname für Ihren kleinen Prinzen!

Willi
Über fünf Jahrzehnte lang – von 1990 bis in die 1930er – zählte Willi zu den Modenamen in Deutschland. Der Name ist eine Abkürzung des althochdeutschen Namens Wilhelm und bedeutet somit "willensstarker Beschützer".

LESE-TIPP: Was bedeutet Ihr Vorname? Finden Sie es hier heraus!

Im Video: Was werden 2021 die beliebtesten Babynamen?

Seit Jahren hat sich in den Top 10 der beliebtesten Babynamen kaum etwas getan. Ben und Emma waren jahrelang unangefochten auf Platz 1. Auch Mia, Hannah, Sophia sowie Leon, Paul und Finn ergatterten die Plätze ganz weit oben in der Rangliste. Doch 2021 könnte einiges anders aussehen, wenn man Hobbynamensforscher Knud Bielefeld glaubt. Im Video verrät er uns, welcher bisherige "Spitzenreiter" es die nächsten Jahre schwer haben wird und wir erfahren, welche Bedeutung die beliebtesten Namen haben.

Auch interessant