Großeinsatz am größten Shoppingcenter der Stadt

Rentner rast mit Mercedes in Hamburger Kaufhaus - zwei Verletzte

30. April 2019 - 18:08 Uhr

78-Jähriger verwechselte offenbar Bremse mit dem Gaspedal

In Hamburg ist ein 78-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes in ein Kaufhaus gekracht. Der Rentner und eine Angestellte seien leicht verletzt worden. Nach ersten Informationen hat der Fahrer offenbar die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt. Das Auto sei erst an einer Rolltreppe im Inneren des Galeria Kaufhof zum Stehen gekommen. Das Gebäude wurde evakuiert.

Feuerwehr mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort

Feuerwehrmänner stehen vor dem Einkaufszentrum in Hamburg.
© dpa, -, htf

Nach Angaben der Feuerwehr schoss das Auto im Alsterdorfer Einkaufszentrum mit Vollgas eine fünfstufige Treppe hoch, durchbrach die gläsernen Eingangstüren und blieb schließlich mit zwei Rädern über einem Lichthof im Inneren des Galeria Kaufhof hängen.​

Das Auto ist erst an einer Rolltreppe im Inneren des Galeria Kaufhof zum Stehen gekommen.
© dpa, -, htf

Der 78 Jahre alte Fahrer und eine Angestellte seien leicht verletzt worden. Das berichtet die Hamburger Morgenpost. Zwei Augenzeugen erlitten einen Schock. Am Eingang lägen überall Autoteile und Scherben. Die Unfallfahrt könne nur fünf bis acht Sekunden gedauert haben, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Nach unbestätigten Angaben soll der Rentner die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt haben.