Rodel Heim-WM am Königssee

Eggert und Benecken rasen zum WM-Titel

Koenigssee, Deutschland 30. Januar 2021: 50. FIL Weltmeisterschaften - WM Rennrodeln - 30.01.2021 Doppelsitzer: Toni EG
Koenigssee, Deutschland 30. Januar 2021: 50. FIL Weltmeisterschaften - WM Rennrodeln - 30.01.2021 Doppelsitzer: Toni EG
© imago images/Fotostand, Fotostand / Wassmuth via www.imago-images.de, www.imago-images.de

30. Januar 2021 - 13:59 Uhr

Deutscher Doppelerfolg im Doppelsitzer

Was für ein WM-Rennen: Nur zwei Tausendstel trennten die beiden deutschen Top-Duos nach dem ersten Durchgang. Nach dem Sprint-Titel von Wendl/Arlt sicherten sich diesmal Eggert/Benecken WM-Gold.

Hauchdünner Abstand nach dem ersten Durchgang

30.01.2021, Bayern, Schönau Am Königssee: Rodeln: Weltmeisterschaft, Zweisitzer, Männer: Die deutschen Rennrodler Toni Eggert (l) und Sascha Benecken umarmen sich nach dem Rennen auf der Kunsteisbahn am Königssee. Eggert und Benecken belegen Platz ei
Heimat WM am Königssee. Eggert und Benecken holen sich die Goldmedaille.
© dpa, Tobias Hase, tha

Die Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken haben zum vierten Mal in Serie den WM-Titel gewonnen und zählen nun zur Riege der Rekord-Weltmeister. Die Thüringer setzten sich am Samstag am Königssee vor den Lokalmatadoren Tobias Wendl/Tobias Arlt durch, nach zwei Läufen trennten die Dauerrivalen anderthalb Zehntelsekunden. Noch nach dem ersten Durchgang hatte der Abstand bei lediglich zwei Tausendsteln gelegen.

"Wir hatten nicht den besten Saisonstart, es gab einige Rückschläge", sagte Eggert: "Aber wir haben uns gefragt, was wir falsch machen, viel Aufwand betrieben, um es besser hinzubekommen. Und hier hat es jetzt zum ersten Mal in diesem Winter richtig geklappt."

Als Dritte holten die lettischen Brüder Andris und Juris Sics ihre erste WM-Medaille. Hannes Orlamünder/Paul Gubitz landeten bei ihrem WM-Debüt auf Rang zehn.

Bundestrainer Norbert Loch zeigte sich "hochzufrieden", gerade mit Blick auf den bislang schwierigen Winter.

sid