Experte schätzt ein, wann die Zahlen runtergehen könnten

Rekordzahlen trotz Teil-Lockdown: Wann entspannt sich die Corona-Lage endlich?

13. November 2020 - 17:32 Uhr

2 Wochen Teil-Lockdown - und kein Ende in Sicht?

Seit fast zwei Wochen leben wir nun mit den Beschränkungen des Teil-Lockdowns. Trotzdem vermeldete das Robert Koch-Institut (RKI) noch am Freitag (13.11.) 23.542 Neuinfektionen - eine neue Rekordzahl! Müsste sich nicht langsam eine Entspannung der Lage abzeichnen? Wie RKI-Chef Lothar Wieler und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die aktuelle Pandemie-Entwicklung einschätzen, sehen Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Dr. Zinn: Aktueller Lockdown nicht mit dem Frühjahr vergleichbar

Trotz neuer Kontaktbeschränkungen und geschlossener Restaurants: Die Zahl der täglichen Infektionen steigt weiter, wenn auch langsamer. Ist das ein schlechtes Zeichen – oder müssen wir uns einfach noch etwas gedulden? Das haben wir den Experten, Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia, gefragt.

Er glaubt, die zähfließende Entwicklung hat auch etwas mit der Art des aktuellen Lockdowns zu tun. "Wenn man mal ehrlich ist, so einen richtigen Lockdown sieht man noch nicht. Die Tankstellen sind voll, die Supermärkte sind voll...", meint der Hygieniker.

Und im Gegensatz zum Frühjahr seien nun auch noch die Schulen und der Einzelhandel geöffnet. "Ich glaube, das dauert diesmal tatsächlich länger als bei dem Total-Lockdown, den wir im Frühjahr hatten." Trotzdem hofft der Experte, dass sich in spätestens einer Woche erste Anzeichen einer Trendwende bemerkbar machen könnten. "Sonst wird der Lockdown nochmal verschärft werden müssen", gibt Dr. Zinn zu bedenken.

Wie lang ist der Bremsweg für das Virus?

Auch das Beispiel Israel, wo es von Mitte September bis Mitte Oktober einen sehr viel strengeren Lockdown gab, zeige, dass wir uns hierzulande wohl noch gedulden müssen, gibt Dr. Zinn zu bedenken. "Es hat dort mindestens einen Monat gedauert, bis die Zahlen signifikant nach unten gegangen sind", so der Experte. Die Frage sei also: "Reicht es bereits, was wir jetzt machen oder muss es noch verschärft werden?" Nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Montag wird sich herausstellen, wie es in Deutschland weitergeht.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Playlist: Alle Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier