Rekordmenge an Haschisch: Festnahmen

13. Februar 2016 - 22:20 Uhr

Nach der Sicherstellung einer Rekordmenge von fast 53 Tonnen Haschisch hat die Polizei drei mutmaßliche Rauschgiftschmuggler festgenommen. Das Rauschgift, das in einer Lagerhalle in der südspanischen Stadt Córdoba entdeckt worden war, sei die größte Menge, die jemals in Europa sichergestellt worden sei, teilte das spanische Innenministerium mit.

Die Präfektin von Andalusien, Carmen Crespo, bezifferte den Schwarzmarktwert des Haschischs auf 80 Millionen Euro. Die Polizei ging davon aus, dass das Rauschgift für andere europäische Länder bestimmt war. Nach weiteren Verdächtigen werde gefahndet, teilte das Innenministerium weiter mit. Bei den Festgenommenen handele es sich um spanische Staatsbürger.