Magdeburger Tagespflege führt Senioren in virtuelle Welten

Reisen mit der 3D-Brille: Virtual-Reality-Brillen helfen Demenzkranken

9. Mai 2019 - 23:11 Uhr

Kunterbunte Welten statt Tristesse

Wer unter Demenz leidet, wird oft auch depressiv. Vor allem ältere Menschen erleben das häufig. Was kann man dagegen tun? Eine Senioren-Tagespflege in Sachsen-Anhalt hat da jetzt eine einfache, aber gute Idee: Sie entführt die Besucher für ein paar Stunden in virtuelle Welten – mit großem Erfolg. Wie das genau funktioniert, zeigen wir im Video!

Filme machen gute Laune!

Demenz
Demenzkranke in der Tagespflege "Kieztreff" in Magdeburg nutzen die 3D-Brillen.

Die Tagespflegeeinrichtung "Kieztreff" in Magdeburg. Rosa Michael-Neubauer und Manfred Liedtke brechen aus dem täglichen Einerlei aus - und werden mit Virtual-Reality-Brillen auf eine Reise mitgenommen. Die Filme sind speziell auf Senioren zugeschnitten. Ruhige Bilder, ruhige Musik.

Roxana Hennig hat das Konzept für die Brillen für Senioren entwickelt. Die Idee dazu kam ihr, weil ihre eigene Oma, früher viel unterwegs, irgendwann nicht mehr vor die Tür kam. Ein Film ersetzt natürlich keinen Spaziergang im Wald - macht aber gute Laune!

Land Sachsen-Anhalt unterstützt die 3D-Brillen

Schon bald sollen Seniorenheime in ganz Sachsen-Anhalt die Brillen nutzen können - auch als Stimmungsaufheller bei demenzbedingten Depressionen. 220 Euro kostet eine Brille, das Land Sachsen-Anhalt fördert die Anschaffung - Geld, das bei solchen Reaktionen gut angelegt ist.