Trotz verschärfter Corona-Regeln

"Reichhaltige Mahlzeit": Restaurant darf Riesenpizza wieder verkaufen

Die britischen Corona-Regeln besagen: fortan gilt: Kleine Pizzastücke sind tabu, riesige wie diese von "Common" erlaubt.
© Common

26. Oktober 2020 - 16:33 Uhr

Plötzlich war der Ofen aus

Nach einem Routinebesuch der Polizei war in der Pizzeria "Common" in Manchester der Ofen aus – im wahrsten Sinne des Wortes: Wegen der verschärften Corona-Regeln durfte das Restaurant seine Riesenpizza plötzlich nicht mehr verkaufen, wie das Portal "Metro" berichtet. Aber die Polizei musste ihre Entscheidung revidieren, und fortan gilt: Kleine Pizzastücke sind tabu, riesige erlaubt. Weil es sich im Sinne der Verordnung um eine "reichhaltige Mahlzeit handelt.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Pizzeria findet 55-Zentimeter-Stücke "verdammt groß"

Pizzeria "Common" in Manchester
Die Pizzeria "Common" in Manchester ist froh, dass sie ihre Pizza trotz verschärfter Corona-Regeln verkaufen darf.
© Common

Seit Freitag fällt der Großraum Manchester die Stufe drei Corona-Verordnung. Deshalb müssen Bars und Pubs, die keine "reichhaltige Mahlzeit" neben einem alkoholischen Getränk servieren können, schließen. Gemeint ist damit eine Hauptmahlzeit am Mittag oder Abend bzw. ein Hauptgericht.

Die Pizzeria preist ihre 55-Zentimeter-Stücke als "verdammt groß" an – davon sollte man doch satt werden? Doch der Polizei war das nicht groß genug, und sie verbot den Verkauf. Gegen die Entscheidung lief der Inhaber des Ladens Sturm: Die Verordnung sei schwammig, die Polizei würde lediglich improvisieren.

Polizei macht Rückzieher

Mit Erfolg: Die Polizei räumte ein, sie warte "immer noch auf klare Anweisungen, was eine reichhaltige Mahlzeit" sei. Zwar müssten die Regeln eingehalten werden, aber die Situation auch von Fall zu Fall beurteilt werden. Man sei nach weiteren Überlegungen der Ansicht, dass der Pizzaverkauf von "Common" den Vorschriften entspreche.

Verwirrung über Corona-Regeln in Großbritannien

Überhaupt scheint über die dreistufigen Corona-Regeln in Großbritannien Verwirrung zu herrschen. Premierminister Boris Johnson brachte Vorschriften über Elternbesuche durcheinander, und der Polizeiminister wusste nicht, ob die Fitnessstudios in Manchester nun schließen müssen. Immerhin können Pizzafans in Manchester aufatmen – und sich wieder eine Riesenpizza bei "Common" gönnen.