Regionalexpress rammt Kleinbus

An einem Bahnübergang in Sachsen-Anhalt hat ein Regionalexpress einen Kleinbus auf den Gleisen erfasst. Wie ein Polizeisprecher sagte, konnte sich der Fahrer des Wagens noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Auch die Insassen in dem Zug von Halle nach Hannover blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei war der 27 Jahre alte Autofahrer in Ilsenburg (Landkreis Harz) von der glatten Straße auf die Gleise gerutscht. Als er den Zug bemerkte, flüchtete er aus dem Fahrzeug. Die Höhe des Schadens blieb zunächst unklar.