Regierungschef Bouffier sagt alle Fastnachtstermine ab

Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister, und Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen. Foto: Boris Roessler/dpa
© deutsche presse agentur

21. Februar 2020 - 11:20 Uhr

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat mit Blick auf die Gewalttat von Hanau alle Fastnachtstermine abgesagt. Das sagte ein Regierungssprecher am Freitag in Wiesbaden auf Anfrage. Geplant war unter anderem die Teilnahme Bouffiers an der Fernsehfastnachtsitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht", die am Freitagabend live im ZDF gezeigt wird. Am Sonntag sollte der Kasseler Karnevalsorden "in joco veritas" an Bouffier verliehen werden.

Der Ministerpräsident hatte sich bei einem Besuch in Hanau am Donnerstag tief erschüttert gezeigt. Am Mittwochabend hatte ein 43-jähriger Deutscher zehn Menschen und sich selbst erschossen - mutmaßlich aus rassistischen Motiven.

Quelle: DPA