Regen und Gewitter in Berlin und Brandenburg

Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg. Foto: Tom Weller/dpa
© deutsche presse agentur

30. Juni 2020 - 7:21 Uhr

Der Dienstag startet in Berlin und Brandenburg sonnig. Ab dem Mittag soll es im Norden Brandenburgs überwiegend bedeckt, aber trocken werden. Die kommenden Tage können nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zwar warm werden, es soll aber Gewitter geben und regnen.

Für den Mittwoch kündigen die Meteorologen tagsüber mancherorts zeitweise schauerartigen Regen an, ab den Nachmittagsstunden sogar lokale kräftige Gewitter. Nur von der Elbe-Elster-Region bis zur Niederlausitz bleibt es überwiegend trocken. Die Maximalwerte steigen auf 23 Grad im Norden Brandenburgs und bis zu 28 Grad an der Grenze zu Sachsen.

Am Donnerstag erwartet der DWD eine dichte Wolkendecke, in einigen Regionen kann es Schauer geben - sonst bleibt es meist trocken. Ab den Nachmittagsstunden schließen die Wetterexperten einzelne Gewitter nicht aus. Es erwärmt sich auf 22 bis 26 Grad. Der Freitag soll heiter bis wolkig und trocken werden. Die Temperaturen liegen dabei bei 23 Grad.

Quelle: DPA